Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Rückkehr der Kommunisten oder des Kommunismus? (sonstige Themen)

verfasst von Hidden21(R), 15.05.2010, 21:05
(editiert von Hidden21, 15.05.2010, 21:29)

� Das Problem dabei ist, dass sich die Kommunisten zu den Wortführern
� dieses Protests machen werden. In Deutschland ist die SED/Linkspartei doch
� die einzige politische Kraft, die es versteht, für sich Nutzen aus der
� Krise zu schlagen. Aber wenn sich die Kommunisten an die Spitze des
� Volksprotests stellen, dann führt uns das natürlich nur vom Regen in die
� Traufe, dann beginnen unsere Probleme erst!!

� Die prophezeite Rückkehr der Kommunisten rückt näher!

Hallo Leo DeGard, hallo Rubinstein,

Irlmaier sagt dazu: "Wenn die Kommunisten in der Regierung sitzen", daß dies eines der Zeichen sein soll, wenn es "los geht". Ich meine Rubinstein Recht geben zu müssen, wenn er darauf hinweist, daß es keinen Kommunismus mehr geben wird. Daß heisst aber auch nicht, daß der Kommunismus deshalb völlig von der Bildfläche verschwindet. Ich habe es immer so ausgelegt, daß die Kommunisten, die Irlmaier sah (= Die Linke), in Deutschland mitregieren werden. Wobei er nicht mal darauf hinwies, ob dies schon in einer Landesregierung sein werde oder nur in der Bundesregierung oder beides. Der Stiernacken wird es uns zeigen.

Andererseits schliesse ich mich völlig Deiner Meinung an: Die SED/Linkspartei ist wirklich die einzige Kraft, die die Krise für sich nutzen wird können und auch Massen mobilisieren wird. Die Unruhen werden allerdings nicht politisch motiviert sein, sondern krisenbedingt. Durch steigende Arbeitslosigkeit, Verarmung und Verknappung (Inflation). In dem Stadium des Zusammenbruchs des Staates wird es keine Rolle mehr spielen, ob die LINKE bei den Massen das Zepter in der Hand hat, wiewohl es ein Argument mehr dafür sein könnte, daß die LINKE immer mehr Einfluss gewinnen wird und möglicherweise internationale Bündnispartner (gibt es denn die Internationale noch?) einbindet. Schliesslich sollen sich die Unruhen ja von Spanien aus über Frankcreich und Italien nach Deutschland bewegen. Aber das ist weit hergeholt. Deiner These der Langzeitstrategie kann ich schon viel abgewinnen.

Möglich ist aber auch, daß hier sehr viele vorgedachte, geplante und vor allem zufällige Ereignisse zusammentreffen werden, die verschieden zugeordnet werden können (ich denke nur an die gleichzeitig eintretenden Naturkatastrophen, die das Chaos mehren und den Zusammenbruch fördern). Je nach Blickwinkel kann man das entsprechend auslegen. Aber das Chaos kennt letztlich keine Ordnung. Und keinen Gewinner.

Grüße
Hidden21


gesamter Thread:

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 38 User online (0 reg., 38 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum