Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Sodom und Gomorrha (sonstige Themen)

verfasst von Zitrone(R) E-Mail, 12.11.2017, 15:22
(editiert von Zitrone, 12.11.2017, 16:57)

» Lies erst mal nach, dann kannst Du diese Behauptung so nicht
» » formulieren..denn sie ist unwahr.
» »
» » 1.Mose 19:5
» » und forderten Lot und sprachen zu ihm: Wo sind die Männer, die zu dir
» » gekommen sind diese Nacht? Führe sie heraus zu uns, daß wir sie
» » erkennen.
» »

» »
» » Mach dich schlau, was ERKENNEN bedeutet..
»
» Hallo z.
»
» Ich hatte nachgelesen, bevor ich meinen Text verfasst hatte, deshalb habe
» ich auch dass Wort Interpretation verwendet. Meiner Meinung nach wird der
» Text nach Worten gedeutet, und der Sinn dabei nicht erkannt.
» Die Fragestellung war wie man sich verhalten soll, wenn auf der einen
» Seite Menschen für ihre Sünden vernichtet werden, während andere
» freigehen. Lot wird errettet obwohl er seine Töchter verriet, und die
» Töchter werden errettet und vergehen sich an ihrem Vater.
»
» Während das eine Vergehen hervorgehoben wird, wird das Andere
» verschwiegen. Macht da Gott Unterschiede oder der Mensch?
»
» Stefan



Erstmal steht dies so da:

1.Mose 19:5
und forderten Lot und sprachen zu ihm: Wo sind die Männer, die zu dir gekommen sind diese Nacht? Führe sie heraus zu uns, daß wir sie erkennen.


Die Sodomiter wollen Gottes Boten zu sexuellen Übergriffen ausgeliefert bekommen, Lot will ihnen seine Töchter übergeben, um die Boten Gottes zu schützen ( vor homosexueller Vergewaltigung zu schützen ). Sicher schwerlich mit heutigem Denkschemata zu erfassen....die Verantwortung den Boten Gottes setzt Lot höher, als die, seinen Töchtern gegenüber... Die Frau Lots musste das Gesellschaftsleben und die Verderbtheit in Sodom liebgewonnen haben, sonst wäre ihr die Trennung nicht so schwer geworden. Ihre beiden Töchter waren durch die Sünden Sodoms derart verderbt, dass sie solche scheußlichen Dingen taten, wie sei später mit dem Vater erfolgen.

Jesus sprach: Matthaeus 10:37
Wer Vater oder Mutter mehr liebt denn mich, der ist mein nicht wert; und wer Sohn oder Tochter mehr liebt denn mich, der ist mein nicht wert.

Sind Jesu Worte nicht eindeutig? Insofern verstehst Du die Zusammenhänge wohl nicht....mitnichten hat Lot seine Töchter verraten....er wollte die Boten Gottes schützen und war dafür bereit sein "Liebstes" zu geben...
Allerdings ist die tiefere geistliche Bedeutung, dass ein Lot nicht den geistlichen, sondern den fleischlichen Weg wählt, er will ein Sünde an den Boten Gottes, durch eine andere Sünde verhindern, deshalb schlägt dies auch im Sinn von Saat und Ernte auf ihn zurück, als diese Töchter ihn später sexuell verführen, denn er war bereit sie sexuell preis zu geben...Doch bleibt ein wesentlicher Unterschied zwischen Lot und den Bewohnern Sodoms....Lot hatte eine Ehrfurcht vor Gott... im Gegensatz zu den Bewohnern Sodoms, deren handeln nur der eigenen Befriedigung diente, insbesondere speziell auch im homosexuellen Bereich...siehe Code 33 als Kanal eines dämonischen Einfallstores..

Gott prüft die Herzen der Menschen und nicht ihr Handeln....steht in der Schrift.

1.Mose 13
. 13Aber die Leute zu Sodom waren böse und sündigten sehr wider den HERRN.


Dies gilt auch unserer dekadenten Gesellschaft heute, deshalb wird das Gericht sehr bald kommen, in vielfältiger Form...

Gruss
z


gesamter Thread:

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 226 User online (0 reg., 226 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum