Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Eichelburg ist wie Mose (sonstige Themen)

verfasst von Tannzäpfle(R), 30.08.2017, 13:20

» Grüss Dich,
»
» mir tut der ja schon fast Leid, weil sein Szenario einfach nicht eintreten
» will. :-P
» Unabhängig davon beobachte ich die Situation genau und ich kann mir einen
» Moslemüberfall durchaus vorstellen und sei es auch nur eine False-Flag
» Operation.
»
» Das Irlmaier Szenario halte ich zwar für wahrscheinlicher und dieser hat
» so einen Überfall nicht gesehen. Von daher könnte man im Falle eines
» Moslem-Überfalls das Irlmaier-Szenario in Tonne treten und umgekehrt.
»
» Martin Zollner spricht ja diesbezüglich von einem Bürgerkrieg und nicht
» vom 3.Weltkrieg. Er sah übrigens auch Merkel wieder als Kanzlerin.
»
» Grüsse xForscher

Hallo Xforscher,

auch ich sehe WE als Kontraindikator, was den Zeitpunkt der Geschehnisse angeht. Wenn er schreibt, dass es jetzt (zum gefühlt tausendsten Mal) nächstes Wochenende losgeht, weiß ich, dass ich ein ziemlich ruhiges Wochenende haben werde (C: Allerdings könnte er mit der wöchentlichen Ankündigung irgendwann mal einen Volltreffer landen. Ziemlich weit hergeholt finde ich den Gedanken, dass die Russen zu unserer Befreiung zu uns kommen werden. Es sollen also bitteschön die russischen Soldaten ihr Leben riskieren, damit wir Deutschen auf der Couch vorm Fernseher sitzen können, Popcorn mümmelnd, um dem ganzen Geschehen dann vor der Glotze zu folgen? Ich glaube, es ist einem russischen Soldaten schwierig zu vermitteln, warum er ein Land befreien soll, das ein Haupttreiber der Sanktionen gegen sein eigenes Land ist -und warum die Männer dieses Landes dazu nicht selbst in der Lage sind. Interessant hierzu wäre die Einflussnahme der Deutschrussen hier auf die Meinungsbildung in Russland.

Du hast Recht, Irlmaier sieht solch einen Überfall nicht vor. Zumindest ist nichts darüber bekannt. Das Lied der Linde äußert sich maximal indirekt dazu, wenn man es so interpretieren will:

Fremden Völkern front dein Sohn als Knecht,
Tut und läßt, was ihren Sklaven recht,

und

Bunter Fremdling, unwillkomm'ner Gast,
Flieh die Flur, die du gepflügt nicht hast.

Die Frage, welche sich mir stellt ist, wie haben die Seher das Ereignis gesehen und interpretiert? Kann ein Bürgerkrieg auch ein Krieg zwischen Deutschen und Ausländern sein? Nicolaas van Rendsburg, der wohl alles symbolisch verschlüsselt gesehen hat, meinte dazu:

– Zahllose Ausländer wandern nach Europa ein; daraus resultierend zunehmender Nationalismus in der westlichen Welt, Aufstände, Brandstiftung, schwerste Zusammenstöße bis hin zum Bürgerkrieg (vor allem in England)

Wenn wir den Gedanken weiterspinnen stellt sich die Frage, warum sollten die bunten Fremdlinge freiwillig verschwinden, es geht ihnen doch gut hier? Sie bekommen fast Alles und können sich benehmen wie die Axt im Walde, es schreitet niemand ein. Wenn es hier zu den hohen Steuern und der hohen Inflation kommt, vermute ich, dass auch die Fleischtöpfe der „Fremdlinge“ nicht mehr gefüllt werden (können). Dann werden sich diese aber sicherlich nicht still in ihre Heime/Wohnungen/nagelneue Häuser zurückziehen und warten sondern sich vermutlich das holen von dem sie glauben, dass es ihnen zusteht. Dann haben wir ganz schnell kriegsähnliche Zustände weil viele Leute da sicherlich etwas dagegen haben werden. Bürgerkrieg? Wenn man es dann so interpretieren will, dass auch der Normalbürger involviert ist und nicht nur die Armee.
Zusätzlich hier noch ein paar Aussagen von Rendsburg zum Thema 3. Weltkrieg (war glaube ich mal bei Kopp zu finden):

– Der Krieg beginnt ungefähr im April oder Mai.
– Russland stößt sehr schnell und ohne nennenswerten Widerstand bis nach Spanien vor.
– England trifft aus Furcht vor einem Angriff ein Geheimabkommen mit den Russen und gibt westliche Militärgeheimnisse preis. Die Amerikaner erkennen den Verrat und bekämpfen die Engländer in Ägypten.
– Amerikanische Truppen besiegen die Russen in Syrien und Palästina (Israel). Das Land wird dabei vollkommen zerstört.
– Es fließt mehr Blut als jemals zuvor. B- und C-Waffen kommen zum Einsatz, eventuell auch Atomwaffen. Am Schlimmsten sind jedoch „elektrische Strahlen, welche Tod und Verderben säen“.
– Alles hat den Anschein als würden die Russen siegen. Eine finstere Stimmung macht sich breit.
– In diesem Moment geschieht ein Wunder: Spanier, Amerikaner und Deutsche ringen die Angreifer in den Pyrenäen nieder. Die deutschen Truppen seien mit Geheimwaffen ausgerüstet, welche von Deutschland gegen Ende des 2. Weltkrieges dort versteckt worden seien. Eine starke deutsche Macht trete in Aktion, was keiner erwarte, der die Prophezeiungen des Seher nicht kenne. Die Welt sage „Gott hat den Deutschen geholfen – wie denn andererseits könnte Deutschland das gemacht haben.“ Allerdings werden die kaum von alleine wieder verschwinden. Uns stehen ja noch die hohe Inflation und Steuern aus.


gesamter Thread:

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 136 User online (0 reg., 136 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum