Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Nur wo die Israeliten wohnten, war es hell (sonstige Themen)

verfasst von Zitrone(R) E-Mail, 16.03.2017, 17:07

» Für mich sind die Israeliten lediglich das Volk das Gott erwählt hat um
» SICH uns Vorzustellen als derjenige der einem Gutgesinnt ist, jedem
» Gutgesinnt ist, der die Vereinbarungen , die Zehn Gebote , einhält.

Glauben ist etwas das man mit dem Gefühl des Herzens tut , nicht mit der Logik des Verstandes



Hallo,


von wem stammen denn die 10 Gebote?

Dein zweiter Satz hinsichtlich Glaube teile ich nicht...es ist ein Sowohl als Auch und eben kein Gegensatz zwischen Gefühl und Verstand..der christliche Glaube verstand sich immer als ein Glaube für den ganzen Menschen. Er ist, in den Worten von Anselm von Canterbury (1033 – 1109), der Glaube, der nach Einsicht verlangt. Zentraler Inhalt der christlichen Verkündigung ist ein Heilsangebot Gottes, das nicht nur die emotionale Seite des Menschen betrifft oder nur sein Privatleben oder seine moralische Orientierung. Es geht um den ganzen Menschen.... wo Zustimmung "von ganzem Herzen" verlangt ist, lässt sich die Vernunft nicht einfach am Eingang abgeben...., zumal Gott den Menschen auch mit Vernunft ausgestattet hat..Gott appelliert nirgends in der Bibel an mein Gefühl...Gefühle sind trügerisch...aber Gott stellt mir als Mensch die Vertrauensfrage!
Aber dennoch hat Glaube etwas, das über den logischen Verstand hinausgeht. Beide gehören zur Vernunft...... denn Vernunft ist mehr als Verstand.

Gruss
z


z


gesamter Thread:

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 242 User online (0 reg., 242 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum