Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
26.08.2017, 23:15
 

Nutzlose Esser / Regentreff (sonstige Themen)

Moin Zusammen,
wir hatten heute mal wieder Regentreff. Das Thema war "Nutzlose Esser" von
Gabriele Schuster-Haslinger. Sie sprach u.a. auch die Dämonischen Kräfte
bei Veranstalltungen wie Eröffnungsfeier Olymp. Spiele 2012, Eröffnungs-
feier Gotthart-Basistunnel an. Wir müssen schon ziemlich nahe am Finale sein,
wenn solche Rituale öffentlich gezeigt werden. Telegonie, Rita-Gesetz wurde
auch noch angesprochen. Der Begriff Telegonie war mir auch nicht bekannt,
besonders wenn es um Vergewaltigungen geht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Telegonie_(Genetik)
und
http://www.seewald.ru/auswirkungen-von-telegonie-und-dem-rita-gesetz-auf-die-menschheit/
Das Lied der Linde wurde auch noch angesprochen. Zu dem Thema "Nutzlose
Esser" gibt es auch das gleichnamige Buch von ihr.
Guß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Schwalbe(R)

27.08.2017, 05:39

@ Exlibris

Nutzlose Esser / Regentreff

»
»
» auch noch angesprochen. Der Begriff Telegonie war mir auch nicht bekannt,
» besonders wenn es um Vergewaltigungen geht.
» https://de.wikipedia.org/wiki/Telegonie_(Genetik)
» und
» http://www.seewald.ru/auswirkungen-von-telegonie-und-dem-rita-gesetz-auf-die-menschheit/
» Das Lied der Linde wurde auch noch angesprochen. Zu dem Thema "Nutzlose
» Esser" gibt es auch das gleichnamige Buch von ihr.
» Guß, Exlibris

Hallo Exlibris,

ich bin ja kein so großer Freund der "Psychos", aber folgender Artikel geht schon in eine interessante Richtung...Dennis hat auch etwas bemerkenswertes diesbezüglich geschrieben:
/www.journal-fuer-psychologie.de/index.php/jfp/article/view/268/310

Dennoch fischen unsere elitären Wissenschaftler immer noch ganz schön im Trüben...alles hängt im Leben zusammen, es gibt viele Verbindungen, die wir noch gar nicht erahnen...Genetische Vererbung oder wie immer sie es bezeichnen mögen, ist nichts Starres und folgt anderen Regeln, die sie nicht verstehen, weil sie im Geist blockiert sind und nur Bruchteile des großen Ganzen erfassen können.

Lieber Gruß Schwalbe

Dennis(R)

27.08.2017, 07:29

@ Schwalbe

Nutzlose Esser / Regentreff

Hallo und Guten Morgen zusammen,


diesen Bereich nennt die Humanmedizin Epigenetik !

https://www.youtube.com/watch?v=HLJWj_hNki4

Dennis

Dennis(R)

27.08.2017, 08:54

@ Dennis

Nutzlose Esser / Regentreff

» Hallo und Guten Morgen zusammen,
»
»
» diesen Bereich nennt die Humanmedizin Epigenetik !
»
» https://www.youtube.com/watch?v=HLJWj_hNki4
»
» Dennis

Hallo nochmal,

ich füge dem noch etwas an:

Wer Brucw Lipton vertsanden hat , er erklärt das Funktionieren der Aminosären sehr gut , der soll gerne darauf achten wie er anhand des Modells die Aminos dreht. Es geht um die Drehung der Aminos !!
Bei dieser Drehung der Aminos kommt es darauf an WAS diese Drehung bewirkt !
Unser Energielieferant den wir über den Mund zu uns nehmen ! Nehmen wir Nahrungsmittel ein , wird sich die Aminosäure linksherum drehen. Nehmen wir Lebensmittel !! zu uns, wird sich die Aminosäure rechtsherum drehen.
Bei einer Linksdrehung wird eine ganz anderer Energieinformation an die Mitochondrien übermittelt. Mitochondrien sind die Kraftwerke unseres Organs , einer jeden Zelle , eines jeden Zellverbandes , eines jeden Organverbandes , schlicht des ganzen Organismus Körper !!!!

Hat die Zelle eine linksgedrehte Enerieinformation, wie sie sie durch Nahrungsmittel bekommt , wird die Zelle diese Information 1. bei der nächsten Zellteilung weitervererben , 2. wird die Zelle diese Kohlenhydraten, Zucker, Glucose vergären. Das führt dazu das die Zelle auf Energiegewinnung durch Milchsäuregärung umprogrammiert wird ! Die Zelle erstickt langsam aber sicher über mehrere Generationen ihrer Zellteilungsfähigkeit. Dass ist der Beginn nahezu jeder organischen Krankheit im menschlichen Organismus !

Hat die Zelle jedoch LEBENSMITTEL als Enerielieferant, hat das zur Folge das die Aminosäure sich rechtsherum dreht , sie gibt der DNA der Mitochondrie den richtigen Befehl , nämlich die Kohlenhydrate mit Sauerstoff zu verbrennen !

Das ist die Richtige Funktionsweise der Mitochondrie Energie zu liefern !!!!


Nun nehme ich Bezug in diesem Thema auf die Bibel !!! ACHTUNG

In der Bibel steht etwas über die Tage der gesäuerten Brote !!!
gesäuerte Brote sind Brote hergestellt aus Sauerteig.
Sauerteig besteht aus Rechtsgedrehten Milchsäuren !!

Hat´s geklickt ???
Hier wird dem Körper Vergärte Nahrung , angereichert mit rechtsdrehenden Milchsäuren und ihren enthaltenen Informationen, mit Sauerstoff zu verbrennen, zugeführt !!!!!!!

Wer Sauerteig kennt weiß , das durch Nährionen (Schmutzpartikel) in der Luft, bestehend Hauptsächlich aus Pilzen !!! man einen Sauerteig ANSETZEN kann. Aber das diese Pilze nach ca. einem Jahr , also nach 12 ! Teilungsraten/ Vermehrungszyklen, erschöpft sind und dann ausgetauscht werden sollten damit keine GIFTE entstehen. Der Lebenszyklus eines HefePILZES ist nach 12 x Teilungrate beendet , und wir würden verwesenden Pilze zu uns nehmen !
Was zur Folge hätte das wir , das wir ja alle wissen dass das Gehirn den Größten Energiebedarf des Körpers besitzt , Wahnsinnig werden würden, würden wir unser Gehirn mit Giften füttern.

Aus diesem Grund gibt es die Fastenzeit , um uns von solchen Zellstoffrückständen zu entgiften !!!
Entgiften wir uns jedoch nicht Regelmßig von diesen Zellstoffrückständen,
werden wir Müde, immer Müder und immer Müder. Unser Körper benötigt dann immer mehr Energie, was bedeutet das dass Fressen beginnt , mit genau den Nährmitteln die uns nicht Zuträglich sind. Und schwupps sind wir in der
"Fressfalle". Und aus dieser Falle kommen wir nur raus wenn wir knallhart auf jegliche Art von Zucker verzichten (Fasten) immer und immer wieder.
Diabetiker sind klassische "Opfer" dieses Falschen Ernährungskreislaufes.


Würden wir uns mit Giften , welcher Art auch immer ; Pharmazie, Zucker, Füllstoffen, Mineralölbasierende Pflanzenschutzmittel, Nahungszusatzstoffen versorgen, erinnert sich die DNA unserer Mitochiondrie daran und gibt den Befehl auf linksgesteuerte Energiegewinnung (ohne Sauerstoff) umzuschalten , dann auch an ihre Nächste Generation weiter !!!

Ich empfehle daher auch sich mit Dr. Higas Effektiven Mikrooranismen anzufreunden, ihn zu lesen. Und zu erlernen wie man Milchsauer vergorenen Lebensmittel selbst Produziert. Sie sind wahre Energielieferanten für Schlechte Zeiten, und gehören zu den Langzeitlebensmitteln da sie eine sehr lange Haltbarkeit erreichen können bei richtiger Lagerung und Handling bei der Herstellung. Dann kommt man über die 2 Jahre übliche Haltbarkeit solcher selbst hergestellten Lebensmittel locker hinaus.

Unnütze Esser ist so gesehen nicht mal Falsch identifiziert,
formuliert man es korekt Richtig:
Unnützes Zeug essen.

Dennis

Dennis(R)

27.08.2017, 09:05

@ Dennis

Nutzlose Esser / Regentreff

Hallo nochmal sorry,

nochetwas ganz Entscheidendes Zur DNA:

Wir wissen alle wie Kinder entstehen!
Durch Zellteilung!!!!!!

Zellteilung erfolgt in mehrenen Schritten:
Interphase, Prophase, Metaphase, Anaphase, Telophase !

Das Zentriolenpaar welches die Chromosomen entwickelt und auseinanderzieht ist genau die Phase in der die meisten Fehler eingebaut werden können.
Beschießt man das Zentriolenpaar, durch Strahlen, oder verändert den natürlichen Zyklus durch eingriffe von Äußerlichen Einflüssen, verändern sie bereits das Erbgut.

Diesbezüglich nehme ich Bezug auf Dr Meyl !!! und den Mond !!!

Dennis

Exlibris(R)

E-Mail

tiefster Bay.Wald,
27.08.2017, 11:18

@ Schwalbe

Nutzlose Esser / Regentreff

Dennoch fischen unsere elitären Wissenschaftler immer noch ganz schön
» im Trüben...alles hängt im Leben zusammen, es gibt viele Verbindungen,
» die wir noch gar nicht erahnen...Genetische Vererbung oder wie immer sie
» es bezeichnen mögen, ist nichts Starres und folgt anderen Regeln, die sie
» nicht verstehen, weil sie im Geist blockiert sind und nur Bruchteile des
» großen Ganzen erfassen können.
Hallo Schwalbe,
ich bin schon öffters darüber gestolpert, daß es, wie soll ich schreiben,
ein Art Urwissen (Bauchgefühl ?) gibt. Immer wieder stellt die Wissenschaft
fest, daß die Leute die vor hunderten Jahren gelebt haben, gar nicht so
dumm waren. Das, daß was sie gemacht haben, durch aus einen Sinn hatte.
Nur, woher wußten die Altvorderen das ?
Gruß, Exlibris

---
Die Feder ist mächtiger als das Schwert. Denn wer das Schwert
wählt, wird durch das Schwert umkommen.(Original Exlibris)

Serapine(R)

E-Mail

Essen,
27.08.2017, 12:54
(editiert von Serapine, 27.08.2017, 13:28)

@ Exlibris

Nutzlose Esser / Regentreff

Es gibt einen Leitspruch. Oben wie unten, unten wie oben Micro- und Macrokosmos. Alles hängt miteinander zusammen, alles hat einen Sinn. Funktioniert das eine nicht kann das andere auch nicht mehr funktionieren. Es entsteht ein Ungleichgewicht. Das ist eines der Phänomene was wir derzeit erleben.

Die Urinstinkte des Menschen waren früher selbstverständlich aber durch die Modernisierung der Welt sind diese Urinstinkte verloren gegangen. Die Menschen müssten sich wieder darauf besinnen. Diese üben, trainieren und bei behalten. Viele finden zum Glück dahin zurück. Leider werden sie aber nur belächelt oder als Esoterikfritzen abgestempelt und agieren deswegen im Untergrund.

Esoterik ist ein Begriff den wir hassen weil es alles lächerlich macht. Ein weitere Aspekt ist das zu viele Köche im Brei herumrühren und das verheerende Folgen hat wegen deren Dummheit. Schimpfen sich Seher, Hexe oder sonst wie und sind nichts weiter als Quacksalber die dieses Ungleichgewicht damit auslösen oder Angst verbreiten und von nichts Ahnung haben. Nicht alle aber leider sehr viele.

Aber zurück zu oben wie unten.

Als Beispiel viele wussten früher vom Bauchgefühl her wie das Wetter wird oder die Ernte. Jeder kennt sicher die Bauernregeln die noch von daher rühren. Ich selber weiss wann es regnen wird da ich es riechen kann.

Ist aber nur eine meiner Fähigkeiten die ich habe. Bei mir wurden sie über Generationen hinweg weiter gegeben. Ebenso bei meinem Lebensgefährten. Auch er hat diese Fähigkeiten. Darüber reden wir aber ebenso wenig wie andere, daher schreibe ich hier auch nur vereinfacht davon.

Wir wissen vieles was andere nicht wissen. Nennen wir es Instinkt oder anders ausgedrückt wir bekommen es auf irgendeine Art mitgeteilt. Es ist wie ein Gedanke der einem plötzlich in den Kopf schiesst obwohl man gerade mit ganz was anderem beschäftigt ist. Etwas später dann passiert es tatsächlich. Auch dafür möchte ich gerne ein kleines Beispiel anführen.

Bevor das 2015 mit den Flüchtlingen losging hörten mein Lebensgefährte und ich einen Sprechchor der Asyl, Asyl, Asyl rief. Wir standen da beide in der Küche und rundherum war es bis auf die normalen, alltäglichen Geräusche still. Wir konnten uns das nicht erklären und dachten wir hätten uns das eingebildet bis Merkel dann die Grenzen öffnete. Da wussten wir was gemeint war. Somit wisst ihr auch jetzt noch um eine weitere Fähigkeit die wir haben. Wir sind hellhörig.

Viele Dinge die sich gerade in der Welt abspielen haben wir schon vor Jahren gewusst ohne das es irgendwelche Anzeichen dafür gab.

Ein weiterer Aspekt ist wir leben im Einklang mit der Natur. Wir wissen um den Ablauf dort und agieren unterstützend im Kleinen damit diese Ablauf nicht gestört wird. Ein Beispiel ist Pflanzen, die die Natur und insbesondere die Insekten fördern.

Gruss Serapine

Dennis(R)

27.08.2017, 13:09

@

Nutzlose Esser / Regentreff

» Hallo,
»
» die Ältestenrat Form der Epigenetik
» Ist das Segnen , das Beten vor dem Essen

Die aelteste Form muss es heißen

Dennis(R)

27.08.2017, 13:34

@ Serapine

Nutzlose Esser / Regentreff

Hallo ,

so jetzt funkt mein Internet wieder,
ich wollte das nochmal etwas ausführlicher darstellen.

Wenn Johannes so Freundlich sein könnte um die beiden Antworten zu löschen welche sich wiederholen, sorry.

Die älteste Form der Epigenetik ist das Segnen :

Hallo lieber Tag, schön das du wieder da bist und ich Heute wieder mit Dir zusammen sein darf.

Wasser; weiß jeder um die Struktur die sich durch das Segnen eines Priesters ergibt.

Das lächeln welches man schenkt wenn man einem anderen in die Augen schaut und beobachtet das seine Pupillen Freundlichkeit zurücksenden während man ganz nebenbei ein Lächeln um dessen Mundwinkel zaubert.

Dass ist alles Epigenetik !
Und ist so alt wie die GENESIS.

Man kann dieses mit Liebe praktizieren oder mit Hass.
Und selbst dies kann man in der Zelle beobachten !!!!!!!

Die Zelle ist die kleinste Lebenseinheit in unserem Körper und sie spiegelt
bereits die Funktionsweise des ganzen Kosmos wider.

Gibt man den Chromosomen X und Y Namen wie Adam und Eva ....
reproduziert zwei XX oder zwei YY wissen wir das sie sich abstoßen werden , so wie Kain und Abel es taten. Aber ob das Heute, nachdem Jesus die Gesellschaftlichen Fehlentwicklungen richtig gestellt , noch gültig ist , sei dahingestellt , denn wir wissen es geht um LIEBE !!! und die können wir tatsächlich Codieren , denn "DIE" tun genau das selbe , abersie bedienen sich
des Hasses, des Schmerzen zufügen, des Leid in die Welt reproduzieren !

Der Kampf um Licht und Finsternis , findet tatsächlich IN UNS statt !!!
aber auf einem solch Hinterv....igen Niveau ... wenn das alles rauskommt.
Da seigentlich Heimtückische daran ist das man nicht Glaubt wie weit die schon in uns eingedrungen sind !!!!! Deshalb schreibe ich immer :
Schaut in euer Herz und findet zurück zur LIEBE !!!!!

Ein lächeln jeden Tag , und es geht wieder aufwärts mit uns allen !!!!!

So jetzt einen gesegneten Sonntag,
ich wünsche euch viel Liebe , Echte Liebe !!!!!!

Dennis

Dannylee(R)

27.08.2017, 14:24

@ Serapine

Nutzlose Esser / Regentreff

»
» Wir wissen vieles was andere nicht wissen. Nennen wir es Instinkt oder
» anders ausgedrückt wir bekommen es auf irgendeine Art mitgeteilt. Es ist
» wie ein Gedanke der einem plötzlich in den Kopf schiesst obwohl man
» gerade mit ganz was anderem beschäftigt ist. Etwas später dann passiert
» es tatsächlich. Auch dafür möchte ich gerne ein kleines Beispiel
» anführen.
»
» Bevor das 2015 mit den Flüchtlingen losging hörten mein Lebensgefährte
» und ich einen Sprechchor der Asyl, Asyl, Asyl rief. Wir standen da beide
» in der Küche und rundherum war es bis auf die normalen, alltäglichen
» Geräusche still. Wir konnten uns das nicht erklären und dachten wir
» hätten uns das eingebildet bis Merkel dann die Grenzen öffnete. Da
» wussten wir was gemeint war. Somit wisst ihr auch jetzt noch um eine
» weitere Fähigkeit die wir haben. Wir sind hellhörig.
»
» Viele Dinge die sich gerade in der Welt abspielen haben wir schon vor
» Jahren gewusst ohne das es irgendwelche Anzeichen dafür gab.
»
»
» Gruss Serapine

Hallo, Serapine,

mit großem Interesse habe ich Deinen Beitrag gelesen. In Deinem Fall "tickt" Dein Lebensgefährte ja ähnlich wie Du.;-) Und Du musst nicht um sein Verständnis "werben" mit Deiner Gabe.
Nun wage ich mal ganz vorsichtig zu fragen: Wisst und/oder ahnt ihr auch jetzt schon Dinge, die sich (evtl.) erst in den nächsten paar Jahren
abspielen? Und wenn, magst Du uns mal einiges davon mitteilen?

Freundliche Grüße

Carola

Schwalbe(R)

27.08.2017, 14:32

@ Exlibris

Nutzlose Esser / Regentreff

»
» Hallo Schwalbe,
» ich bin schon öffters darüber gestolpert, daß es, wie soll ich
» schreiben,
» ein Art Urwissen (Bauchgefühl ?) gibt. Immer wieder stellt die
» Wissenschaft
» fest, daß die Leute die vor hunderten Jahren gelebt haben, gar nicht so
» dumm waren. Das, daß was sie gemacht haben, durch aus einen Sinn hatte.
» Nur, woher wußten die Altvorderen das ?
» Gruß, Exlibris

Grüß Dich Exlibris,

nun versuche ich vorsichtig etwas aus meiner Sicht zu erklären, was man nicht einfach in Worte fassen kann.

Es gibt inzwischen viele neue Gebiete in der Wissenschaft, sie sind spannend, aber nur ein weiterer Aspekt im großen Ganzen und meiner Meinung nach oft von fragwürdigem Nutzen. Man bildet sich zu häufig einfach einen Erkenntnisgewinn ein. Ständig wird das Rad neu erfunden. Aber alles Sein ist ein großer Kreislauf. In der Wissenschaft muss jedoch immer alles messbar und in Versuchen auch wiederholbar sein. Es ist so etwas wie ein „auf die Schiene“ bringen, vergleichbar machen, sonst gelten die Ergebnisse als wissenschaftlich nicht haltbar. Man findet ein kleines Detail, das Interesse erweckt und setzt darauf ein Team von Wissenschaftlern an. Ein Millionenheer der klügsten Köpfe auf der ganzen Welt forscht jeweils an kleinen Bausteinen. Die große Hoffnung, die sich manchmal in überblickbaren Ausmaß erfüllt, besteht darin, die einzelnen Ergebnisse zusammen zu fügen und einen vermeintlich großen Schritt weiter zu kommen. Das wird dann als richtungsweisende Leistung im Dienste der Menschheit der heutigen Zeit dargestellt, und die daran beteiligten Forscher dürfen sich rühmen, uns wieder ein Stück in die höheren Sphären gebracht zu haben. Der Bevölkerung wird das als besondere Intelligenzleistung, von wem auch immer, die ihnen nur Nutzen bringt, verkauft.

Ein kleines Beispiel, die scheinbar fantastischen „Fortschritte“ in der Tierzüchtung. Der Mensch unterliegt ständig zu sehr der Gier, alles Mögliche nach seiner Vorstellung verbessern zu wollen. Dazu muss er in einem Detail mit der Forschung, die bei entsprechendem Erfolg zur erwünschten Veränderung führt, anfangen. Hat er einen kleinen Fortschritt erreicht, hört er nicht auf sondern bohrt munter weiter. Durch die angebliche Verbesserung in einem für sich isolierten kleinen Bereich, öffnen sich aber meist hundert andere „Löcher“, die plötzlich gestopft werden sollten. Versucht man wieder gegenzusteuern, gelingt das nur noch teilweise und es öffnen sich hierbei wieder andere hundert Löcher. Die angestrebte Verbesserung in einem Detail, die dann natürlich weiter getrieben wird, führt zu negativen Veränderungen in unzähligen anderen Bereichen, die davon betroffen sind oder auch nur tangiert werden. Oft zeigen sich die dadurch erzeugten immensen Schäden erst nach Jahrzehnten.
Dabei ist alles Sein von einer, für den Menschen niemals (?) erkennbaren Perfektion geprägt. Veränderungen, die der Mensch so unnachgiebig und teils hirnlos einbringt, sind für die gesamte Schöpfung nicht gefährlich, da hierbei auch Elastizität und Plastizität (ich finde keine anderen wirklich passenden Worte) ein Rolle spielen. Es ergeben sich, wenn überhaupt, nur andere Ströme, die aufgefangen werden. Für den Menschen selber wird diese ständige Gier zur Verbesserung eines längst vorhandenen perfekten Systems allerdings zur Falle. Aus dieser Falle kommt er inzwischen, entgegen aller Beteuerungen, nicht mehr heraus.

Meiner Überzeugung nach kann der heutige Mensch mit dieser Einstellung in der Wissenschaft und auch all den anderen Gebieten nie bis an das pochende Herz der Erkenntnis allen Seins stoßen, wird also immer scheitern. Daher auch bei vielen, durchaus sehr gebildeten Zeitgenossen diese Sackgasse, in die sie mit den Interpretationen und Erwartungen bezüglich der Prophezeiungen und Ablehnung des Glaubens geraten sind. Falscher Ansatz meine Lieben!

Es gibt noch die andere Seite der Intelligenz, die der "fortschrittliche" Mensch entweder verloren oder noch nie gehabt hat. Es ist der Geist, die Vorstellungskraft in einem ganz anderen, nicht messbaren Bereich, der uns so viel eröffnen würde. Hierin sind uns diese „Urvölker“, die noch weitestgehend abgeschottet von der zivilisierten Welt, in abgelegenen oft auch unwirtlichen Gegenden leben, haushoch überlegen. Kürzlich habe ich eine Grafik, die Verteilung des Durchschnitts-IQ unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen auf der ganzen Welt betreffend, angesehen. Natürlich waren die „Buschmänner“(eigentlich falscher Begriff) und die Ureinwohner anderer Gebiete in dieser Skala ganz unten angesiedelt. Es ergibt sich dann leider dieser fatale Trugschluss, der die Arroganz der sogenannten Fortschrittlichen noch weiter beflügelt und ein Anerkennen und Annehmen wichtiger Kenntnisse behindert. Schon allein die Beschäftigung und der Vergleich mit ihren unterschiedlichen Sprachen, ihren Gesängen, „Musik“ und Vorstellungen der Geister und des Lebens, sollte in jedem von uns etwas auslösen.

Lieber Gruß Schwalbe

Serapine(R)

E-Mail

Essen,
27.08.2017, 16:30
(editiert von Serapine, 27.08.2017, 17:13)

@ Dannylee

Nutzlose Esser / Regentreff

@ Dannylee

Im Moment ist es so das wir öfters und damit meine ich nicht einmal sondern schon inzwischen mehrmals gehört haben so als ob irgendeine Demo oder Ausschreitungen stattfinden. Geschrei als ob welche aufeinander losgehen oder aber gemeinsam gegen etwas vorgehen. Nunja wir alle wissen das es ja irgendwann zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen kommen wird und es auch teilweise schon der Fall ist. Siehe Italien, Frankreich aber auch Spanien.

Eine zeitliche Einordnung weiss ich aber nicht. Auch nicht wer aufeinander losgeht. Ob es die Flüchtlinge selber sind oder aber auf die Bevölkerung losgegangen wird kann ich auch noch nicht sagen. Mein Lebensgefährte meint auch das es was mit den Türken sein könnte. Vielleicht sind es auch die, in ihrem Konflikt zwischen Türken und Kurden.

Als wir damals diese Geschichte mit den Asylrufen hatten das war im Frühjahr 2015 April/Mai ungefähr. Im Herbst ging es ja dann los.

Was wir weiterhin beobachten ist das es des nachtens sehr, sehr dunkel ist. Vielmehr als es sonst der Fall ist. Manches mal kann man kaum die Hand vor Augen sehen. Selbst die Laternen geben nur noch eine geringe Beleuchtung her. Ich habe auf dem Balkon viele weisse Blumentöpfe die man normalerweise trotzdem es dunkel ist und man sich im Raum befindet noch gut erkennen kann. Jetzt muss man genauer hinsehen. Es ist als ob alles von einer wabernden, schwarzen Wolke umhüllt wird.

Uns kommt es so vor als ob viele dunkle Energien herumwandeln die aber hier eigentlich nichts zu suchen haben. Würde man damit jetzt etwas tiefer gehen, so würde ich sagen das die Energien durch die Menschen selber erzeugt werden, auf Grund dessen das der Unmut immer mehr wächst. Oder anders ausgedrückt. Satan, Dämonen wie auch immer man sie nennen mag bekommen die Überhand.

Man sieht zumindest hier bei uns kaum noch lachende Menschen. Alles ist ernst und verbittert. Nur das Notwendigste wird erledigt und dann wieder schnell zurück nach Hause, denn man weiss ja nie.

Für uns ist das sehr belastend. Sind wir doch ständig zu Gange uns irgendwie vor der Aussenwelt zu schützen und uns davon abzuschotten. Dieses Problem haben übrigens viele Empathen (so nennt man uns im Fachbegriff). Es ist einfach zu viel. Man kommt nur noch sehr schwer dagegen an. Haben mir auch andere bestätigt, mit denen ich in Kontakt bin.

Meinen Balkon habe ich jetzt mit Schutzpflanzen bestückt darunter viele Minzen. Sie halten die Energien von hier soweit es geht fort, so dass sie vorbei ziehen und nicht zu uns eindringen können. Ich habe ein entsprechendes Buch dafür. Daran orientiere ich mich immer je nach Situation und gestalte dann meinen Balkon. Es heisst Enzyklopädie der magischen Kräuter und ist von Scott Cunningham.

Ansonsten versuchen wir so positiv wie möglich zu sein. Viel Meditation gehört ebenso dazu, wie sich mit Dingen zu befassen die einem Spass machen oder einen inspirieren und man so auf andere Gedanken kommt oder Dinge erschafft wie Handarbeiten, Bilder malen usw.

Gruss Serapine

Rita(R)

27.08.2017, 19:35

@ Serapine

Nutzlose Esser / Regentreff

Liebe Serapine!

Mir geht es genauso wie Dir.
Auch ich spüre die wabbernde Dunkelheit schon seit Längeren.
Sich mit Kräutern zu schützen ist auch meine Devise.

Egal ob in der Stadt, oder im Strassenverkehr, die Menschen sind von einer Aggresivität, man mag es nicht glauben.
Ich bin in letzter Zeit 2x wütend beschimpft worden, nur weil ich einen Traktor überholt habe.

Ich lese sehr gerne Deine Beiträge
Rita

Schwalbe(R)

27.08.2017, 20:49

@ Serapine

Nutzlose Esser / Regentreff

Liebe Serapine,

Es gibt einen Leitspruch. Oben wie unten, unten wie oben Micro- und
» Macrokosmos. Alles hängt miteinander zusammen, alles hat einen Sinn.

Jetzt hast Du bei mir einen Volltreffer gelandet. Ich kann Dir gar nicht sagen, was für Gedanken mir seit Jahren durch den Kopf gehen, besonders wenn ich den Sternenhimmel betrachte und einen Bezug zu den kleinsten Bausteinen des Lebens herstellen möchte.
»
» »
» Esoterik ist ein Begriff den wir hassen weil es alles lächerlich macht.
» Ein weitere Aspekt ist das zu viele Köche im Brei herumrühren und das
» verheerende Folgen hat wegen deren Dummheit. Schimpfen sich Seher, Hexe
» oder sonst wie und sind nichts weiter als Quacksalber die dieses
» Ungleichgewicht damit auslösen oder Angst verbreiten und von nichts
» Ahnung haben. Nicht alle aber leider sehr viele.

Bei dem Begriff Esoterik bekomme ich genau aus diesen Gründen schon fast einen Brechreiz.
»
» Ich selber weiss wann es regnen wird da ich es riechen
» kann.

Seit einiger Zeit fällt mir auf, dass die Gerüche in der Natur sich verändert haben, oder weniger intensiv sind. Auch die Tiere in unserer Umgebung scheinen sich zurück zu ziehen. Die Gesänge und Laute von ihnen sind wesentlich seltener zu hören.
»
»
» Wir wissen vieles was andere nicht wissen. Nennen wir es Instinkt oder
» anders ausgedrückt wir bekommen es auf irgendeine Art mitgeteilt. Es ist
» wie ein Gedanke der einem plötzlich in den Kopf schiesst obwohl man
» gerade mit ganz was anderem beschäftigt ist. Etwas später dann passiert
» es tatsächlich. Auch dafür möchte ich gerne ein kleines Beispiel
» anführen.

Mir geht es ähnlich, aber es sind eher Träume und Sekundenbilder, die sich stark einprägen.
»
» Bevor das 2015 mit den Flüchtlingen losging hörten mein Lebensgefährte
» und ich einen Sprechchor der Asyl, Asyl, Asyl rief. Wir standen da beide
» in der Küche und rundherum war es bis auf die normalen, alltäglichen
» Geräusche still. Wir konnten uns das nicht erklären und dachten wir
» hätten uns das eingebildet bis Merkel dann die Grenzen öffnete. Da
» wussten wir was gemeint war. Somit wisst ihr auch jetzt noch um eine
» weitere Fähigkeit die wir haben. Wir sind hellhörig.

Ich habe eine kleine Gruppe in irgendwelchen Bergen gesehen, sie haben Zuflucht in einem kleinen Haus aus Natursteinen in den Bergen gefunden. Aber die Horde kommt und tötet sie alle.
»
» Viele Dinge die sich gerade in der Welt abspielen haben wir schon vor
» Jahren gewusst ohne das es irgendwelche Anzeichen dafür gab.

Überschwemmungen, Gewalt von "anderen" Leuten an der Bevölkerung hier, Bilder zweier gigantischer Veränderungen im Meer. Alles hängt zusammen und stürzt über uns oder andere herein.
»
» Ein weiterer Aspekt ist wir leben im Einklang mit der Natur. Wir wissen um
» den Ablauf dort und agieren unterstützend im Kleinen damit diese Ablauf
» nicht gestört wird. Ein Beispiel ist Pflanzen, die die Natur und
» insbesondere die Insekten fördern.

So machen wir das auch. In der Natur bekommt man auch ein feineres Gefühl für Veränderungen, man spürt vieles bevor es eintritt. Es ist zwecklos sich mit anderen Zeitgenossen, die nur ihren Lebensstandard und Ansehen vor anderen Menschen im Sinn haben.

Lieber Gruß Schwalbe

Dennis(R)

28.08.2017, 16:25

@ Rita

Nutzlose Esser / Regentreff

» Liebe Serapine!
»
» Mir geht es genauso wie Dir.
» Auch ich spüre die wabbernde Dunkelheit schon seit Längeren.
» Sich mit Kräutern zu schützen ist auch meine Devise.
»
» Egal ob in der Stadt, oder im Strassenverkehr, die Menschen sind von einer
» Aggresivität, man mag es nicht glauben.
» Ich bin in letzter Zeit 2x wütend beschimpft worden, nur weil ich einen
» Traktor überholt habe.
»
» Ich lese sehr gerne Deine Beiträge
» Rita

Hallo Rita und Hallo Schwalbe,

ich geh hier nochmal Kurz auf eure Wahrnehmung bezüglich des
Volumen des Licht´s ein , in Zusammenhang einer weiteren sehr psitiven Eigenschaft unserer Zellen !!!

Daß Zellen , bzw. die DNA´s ihrer Zellorganellen ein Erinnerungsvermögen
haben , nämlich der von der Wissenschaft benannte GEN-MÜLL , wissen wir inzwischen . Jedoch ist auch Hilfreich zusätzlich zu wissen , daß Zellen ein Lichtspectrum haben. Die Energie , also der "Strom" in der Zelle sendet Lichtsignale . Diese Lichtsignale kann man mit mehreren Methoden Nachweisen das es sie tatsächlich gibt !

Wer seinen Körper mit Nahrungsmitteln versorgt , dessen Lichtspectrum ist ein Schwächeres als wie wenn man den Körper mit Lebensmitteln versorgt.

Wenn jemand agressiv ist so wie hier beschrieben , wenn das Volumen des Lichts Wahrgenommen werden kann , ist es eigentlich euer Licht das mehr leuchtet !!!
Das ist Vergleichbar wie wenn Motten um eine hell beleuchtete Straßenlaterne
schwirren ! Also wer , Zellbiologisch, Lichtreich ist , von dem fühlt sich das Dunkel angezogen da es von dem Licht anderer Quellen angewiesen ist , solange es aus sich selbst nicht leuchten lernt .

So gesehen war es ein indirektes Kompliment das jemand in deiner Nähe gemotzt hat . Und es ist auch ein Kompliment wenn jemand das Volumen des Lichts spüren kann .

Daß wir Licht senden ist bekannt als Aura = Emphatie, Symphatie, Antiphatie...
Unser Planet sendet im übrigen auch Messbare Frequenzen , sowohl in interaktion mit seinen Bewohnern , als auch mit dem Kosmos.

Auch mich spornt der Blick in den Himmel sehr an !!!
Es hat so viel Platz, so viel Raum, und jedesmal entdecke ich etwas neues,
Oben als auch Unten, im Innen und Außen .
Alles ist miteinander Verbunden.

Dennis

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 35 User online (0 reg., 35 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum