Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel)



Forums-Ausgangsseite

Kontakt/Impressum

Bücher zum Forum:
Tribun - Leo DeGard - Torsten Mann - Stephan Berndt - über Irlmaier
- (Ruben Stein)

Linkliste - Amazon

log in | registrieren





Tribun(R)

E-Mail

Naila,
06.03.2017, 10:34
 

3 tägige Finsterniss - nur eine Strafe Gottes ? (sonstige Themen)

Hallo,

viele Prophezeiungen und Schauungen haben ja auch die 3 tägige Finsterniss zum Thema.

Vielfach wird hier ein Polsprung, eine kosmisches Ereignis, ein Impakt als Auslöser gerne diskutiert.

Kann es nicht nur eine Strafe Gottes sein ?

War ja alles schon mal da!

Schaute gestern durch Zufall bei Arte den Film "Die zehn Gebote".

Eine drei tägige Finsterniss war auch eine der Plagen des Pharaos.

2 Moses 10 21 -23

Das neunte Strafgericht: Finsternis
21 Der Herr sprach zu Mose: "Streck deine Hand zum Himmel aus! Dann wird sich eine Dunkelheit über Ägypten ausbreiten, die man mit Händen greifen kann." 22 Mose erhob seine Hand zum Himmel, und eine völlige Finsternis kam über ganz Ägypten. Drei Tage lang blieb es so dunkel, 23 dass keiner den anderen sehen und niemand sein Haus verlassen konnte. Nur wo die Israeliten wohnten, war es hell.


Das gibt den Irlmaier mit seinen Stimmen um das Haus herum wieder Auftrieb.

Gruß Tribun

---
Wir werden eine andere Zeit erleben, deshalb bereite ich mich vor.

Spooky(R)

06.03.2017, 11:39

@ Tribun

3 tägige Finsterniss - nur eine Strafe Gottes ?

Wie will man Ereignisse beschreiben/interpretieren.
Eine Strafe Gottes ist eine Beschreibung der Ursache. Warum ist es geschehen.
Es beschreibt ja nicht die Umsetzung, wie etwas passiert.
Wird Gott, ein Schöpferwesen, oder wie man die Entität auch immer nennen will die 3TF veranlassen? Das mag sein.

Wie passiert es ? Da ist Raum für Spekulationen. Ich geh davon aus, dass entweder ein Vulkanausbruch oder Planet X, mit einer Staubwolke hinter sich, der Auslöser der Finsternis ist.

Ist dies schon mal passiert ? gut Möglich, wenn Planet X (Nibiru) in seiner Umlaufbahn regelmäßig hier vorbeikommt kann Gott so alle X tausend Jahre die Menschheit erneut bestrafen.

Ich bleib bei solchen Diskussionen sachlich und wissenschaftlich. Spekuliere aber gerne ob eine höhere Entität dahinter steckt.

Dennis(R)

06.03.2017, 21:50

@ Tribun

Nur wo die Israeliten wohnten, war es hell

Ich schrieb ja schon mal hier das ich die Bibel in erhöhter lesegeschwindigkeit las. Dazu fielen mir genau solche wiedergaben wie : Nur wo die Israeliten wohnten, war es hell , besonders auf .

Soweit ich noch erinnere, versprach Gott den Israeliten besondere "Obhut" .

Da ja auch immerwieder Bezug zu den Zionisten genommen wird muss ich mal mein "Statement" wiedergeben so wie es aus der "schnellen Bibel" hervorsprang.

Gott gab den Isreliten ja nicht einfach so , mir nix dir nix, ein Pauschalangebot nämlich die Obhut, sondern die Israeliten waren an Vereinbarungen gebunden , nämlich Gottes Gesetze zu befolgen !
Erst durch das befolgen, einhalten der Vereinbarungen mit Gott , erlangten sie Obhut von IHM sodass: Nur wo die Israeliten wohnten, war es hell , stattfand.

Für mich sind die Israeliten lediglich das Volk das Gott erwählt hat um SICH uns Vorzustellen als derjenige der einem Gutgesinnt ist, jedem Gutgesinnt ist, der die Vereinbarungen , die Zehn Gebote , einhält.

Er bietet SICH uns an , wenn wir die Satzungen halten !

Außerdem steht ja auch oft, nur ein paar Zeilen weiter was geschieht wenn man Satzungen vereinbart und diese dann bricht. Im Gesamtkontext der Bibel ist das die Offenbarung des Johannes.

Sachlichkeiten . . . damit kann man bestimmt auch mit Gott diskutieren.
Wissenschaften ! Schaften die Wissen . . . also erschaffenes Wissen , hat sogeshen nicht immer unbedingt was mit den Satzungen , der Obhutsgarantie Gottes , zu tun. Ich frag mich manchmal warum jeder den ersten Satz der Bibel kennt, aber keiner den letzten , Offenbarung 22 18 bis Ende.

Glauben ist etwas das man mit dem Gefühl des Herzens tut , nicht mit der Logik des Verstandes. der Verstand wird doch mit erschaffenem Wissen lediglich woanders hingestellt , ver-rückt, und schaut dann blöd weil er von den Oberen dabei nicht behütet wurde.

Zitrone(R)

E-Mail

16.03.2017, 17:07

@ Dennis

Nur wo die Israeliten wohnten, war es hell

» Für mich sind die Israeliten lediglich das Volk das Gott erwählt hat um
» SICH uns Vorzustellen als derjenige der einem Gutgesinnt ist, jedem
» Gutgesinnt ist, der die Vereinbarungen , die Zehn Gebote , einhält.

Glauben ist etwas das man mit dem Gefühl des Herzens tut , nicht mit der Logik des Verstandes



Hallo,


von wem stammen denn die 10 Gebote?

Dein zweiter Satz hinsichtlich Glaube teile ich nicht...es ist ein Sowohl als Auch und eben kein Gegensatz zwischen Gefühl und Verstand..der christliche Glaube verstand sich immer als ein Glaube für den ganzen Menschen. Er ist, in den Worten von Anselm von Canterbury (1033 – 1109), der Glaube, der nach Einsicht verlangt. Zentraler Inhalt der christlichen Verkündigung ist ein Heilsangebot Gottes, das nicht nur die emotionale Seite des Menschen betrifft oder nur sein Privatleben oder seine moralische Orientierung. Es geht um den ganzen Menschen.... wo Zustimmung "von ganzem Herzen" verlangt ist, lässt sich die Vernunft nicht einfach am Eingang abgeben...., zumal Gott den Menschen auch mit Vernunft ausgestattet hat..Gott appelliert nirgends in der Bibel an mein Gefühl...Gefühle sind trügerisch...aber Gott stellt mir als Mensch die Vertrauensfrage!
Aber dennoch hat Glaube etwas, das über den logischen Verstand hinausgeht. Beide gehören zur Vernunft...... denn Vernunft ist mehr als Verstand.

Gruss
z


z

Dennis(R)

16.03.2017, 17:34

@ Zitrone

Nur wo die Israeliten wohnten, war es hell

Hallo ,

ich hab gelesen was Du geschrieben hast und, konnte was fühlen.
Es war Ruhig, Besonnenheit und ein verschminztes verständiges lächeln.

Ich DANKE Dir !

Zitrone(R)

E-Mail

16.03.2017, 17:41

@ Dennis

Nur wo die Israeliten wohnten, war es hell

» Hallo ,
»
» ich hab gelesen was Du geschrieben hast und, konnte was fühlen.
» Es war Ruhig, Besonnenheit und ein verschminztes verständiges lächeln.
»
» Ich DANKE Dir !


Hallo,

ich hatte dir eine Frage gestellt....von wem stammen denn die 10 Gebote?

Was ist "verschminztes"?

z

Johannes(R)

E-Mail

16.03.2017, 18:26

@ Zitrone

Ich glaube, Du mußt das "n" durch ein "t" ersetzen (owT)

» Was ist "verschminztes"?
»
» z

---
"Ich aber und mein Haus, wir wollen dem Herrn dienen"

Adler(R)

16.03.2017, 18:33

@ Johannes

Ich glaube, Du mußt das "n" durch ein "t" ersetzen (owT)

Hallo Ihr Lieben,

ja, die leidige Rechtschreibung :-|... Nur mal so, als Hinweis von mir: Es heißt auch Finsternis (mit einem s) und nicht Finsterniss :-(.


Lieben Gruß,

Adler

Zitrone(R)

E-Mail

16.03.2017, 18:35

@ Johannes

Ich glaube, Du mußt das "n" durch ein "t" ersetzen (owT)

» » Was ist "verschminztes"?
» »
» » z



O. k. Fragen werden nicht beantwortet.....somit ist dies die Antwort. Hatte ich mir gedacht....oder gefühlt..

Gruss
z

Dennis(R)

16.03.2017, 20:40

@ Zitrone

Nur wo die Israeliten wohnten, war es hell

» » Hallo ,
» »
» » ich hab gelesen was Du geschrieben hast und, konnte was fühlen.
» » Es war Ruhig, Besonnenheit und ein verschminztes verständiges
» lächeln.
» »
» » Ich DANKE Dir !
»
»
» Hallo,
»
» ich hatte dir eine Frage gestellt....von wem stammen denn die 10
» Gebote?

Von Elvis ?? NEIN !! Mose bekam sie von Gott
»
» Was ist "verschminztes"?

Jetzt weisst Du was verminzt ist; ein schelmisches freundliches Lächeln
»
» z

Zitrone(R)

E-Mail

16.03.2017, 20:56

@ Dennis

Nur wo die Israeliten wohnten, war es hell

» » » Hallo ,
» » »
» » » ich hab gelesen was Du geschrieben hast und, konnte was fühlen.
» » » Es war Ruhig, Besonnenheit und ein verschminztes verständiges
» » lächeln.
» » »
» » » Ich DANKE Dir !
» »
» »
» » Hallo,
» »
» » ich hatte dir eine Frage gestellt....von wem stammen denn die 10
» » Gebote?
»
» Von Elvis ?? NEIN !! Mose bekam sie von Gott
» »
» » Was ist "verschminztes"?
»
» Jetzt weisst Du was verminzt ist; ein schelmisches freundliches Lächeln
» »
» » z

Hallo,

nein, er bekam sie von Engeln, die diese Gebote verfasst haben....

Mose am Sinai das Gesetz Gottes (die „10 Gebote“) durch Vermittlung der Engel übergeben worden sei: „...ihr, die ihr durch die Anordnung von Engeln das Gesetz empfangen, es aber nicht gehalten habt.“ (Apg 7,53) . Dieser Überzeugung hat dann auch Paulus im Galaterbrief (Gal 3,19) Ausdruck verliehen: „Es [das Gesetz] wurde durch Engel erlassen...“

Auch die Zahlen, die sich dahinter verbergen, bestätigen diesen Zusammenhang...Gott hat sie als letzte Instanz genehmigt, sie gehen aber auf Engel zurück....ohne diese ganzen Zusammenhänge wirklich in der Schrift zu erkennen, kommt man zu falschen Schlussfolgerungen, wie auch Du sie in deinem Beitrag oben verfasst hast...leider.


Gal 3,19-25:19 Was [soll] nun das Gesetz? Um der Übertretungen willen wurde es hinzugefügt, bis der Same käme, dem die Verheißung gegeben ist, verordnet durch Engel durch [die] Hand eines Mittlers.
20 Der Mittler gehört nicht [nur] zu einem Einzigen, Gott aber ist einer.

Hier steht es eindeutig....trotzdem wird behauptet Moses hätte von Gott höchstpersönlich die 10 Gebote erhalten...

Dies steht auch im Kontext hierzu:

1.Korinther 6
3Wisset ihr nicht, daß wir über die Engel richten werden?


1. Kor. 8, 5 bezeugt uns: "Es gibt solche, die Götter genannt werden, sei es im Himmel oder auf Erden, wie es ja viele Götter und viele Herren gibt."

Diese Engel haben lieblos das Gesetz erlassen, deshalb werden die sie auch richten, dies sich diesem Gesetz unterwerfen mussten...


z

Dennis(R)

16.03.2017, 21:02

@ Zitrone

Ich glaube, Du mußt das "n" durch ein "t" ersetzen (owT)

» » » Was ist "verschminztes"?
» » »
» » » z
»
»
»
» O. k. Fragen werden nicht beantwortet.....somit ist dies die Antwort.
» Hatte ich mir gedacht....oder gefühlt..

.... oder gefühlt . . .

ich bin jemand der eher fühlt als mit dem Verstand wahrnimmt.

Verstehen ist gut ! weil man sich dann besser Erklären, Bestätigen, kann . . .
etwas von dem ich mehr hätte gebrauchen können an manchen Stationen meines Lebens. Ich fühle besser als ich verstehe, und mich "stört" manchmal bei dem Christsein das da so eine Ernsthaftigkeit mitschwingt die die Liebe nicht mehr authentisch rüberbringt wenn ich motivation aktivieren will.

Gesetze , Regeln , Rituale, Gewohnheiten haben ihren festen Platz wenn man Mysterien erfahren will . Dennoch geht Liebe ohne ein Lächeln nicht ganz wirklich,. . . das ist lediglich meine Meinung.

Ich stelle fest das eine einfache Umarmung mehr bewirkt wie ein von Verstand geprägtes Gespräch, ein lächeln von Herzen erkennt auch jeder als etwas viel persönlicher und dadurch berührter.

Das sind die Botschaften die ich der Bibel entnehmen konnte, und es kommt für mich als Laie nicht in Frage Worte auf ihre authentizität zu prüfen, weil ich dadurch zuviel Zeit verliere Praktischer Christ zu sein.

Über liebe reden und liebe geben , ist wohl eines der Mysterien die jeder für sich selbst herausfinden muss.

Da ich mich gern um Benachteiligte oder Schutzbedürftige kümmere, hab ich einen Sprachstiel , mit dem ich versuche einem etwas weniger Verstandorientierten unbedingt das gefühl zu vermitteln, das er mir wichtig ist. Das ist etwas meine schwäche , wenn ich dann mal unkompliziert artikuliere.

Dennis(R)

16.03.2017, 21:09

@ Zitrone

Nur wo die Israeliten wohnten, war es hell

Elohim ?? ENKI ??
Göttersöhne welche sich zu den Erdenfrauen legten ??

Zitrone(R)

E-Mail

16.03.2017, 21:13

@ Dennis

Ich glaube, Du mußt das "n" durch ein "t" ersetzen (owT)

» » » » Was ist "verschminztes"?
» » » »
» » » » z
» »
» »
» »
» » O. k. Fragen werden nicht beantwortet.....somit ist dies die Antwort.
» » Hatte ich mir gedacht....oder gefühlt..
»
» .... oder gefühlt . . .
»
» ich bin jemand der eher fühlt als mit dem Verstand wahrnimmt.
»
» Verstehen ist gut ! weil man sich dann besser Erklären, Bestätigen, kann
» . . .
» etwas von dem ich mehr hätte gebrauchen können an manchen Stationen
» meines Lebens. Ich fühle besser als ich verstehe, und mich "stört"
» manchmal bei dem Christsein das da so eine Ernsthaftigkeit mitschwingt die
» die Liebe nicht mehr authentisch rüberbringt wenn ich motivation
» aktivieren will.
»
» Gesetze , Regeln , Rituale, Gewohnheiten haben ihren festen Platz wenn man
» Mysterien erfahren will . Dennoch geht Liebe ohne ein Lächeln nicht ganz
» wirklich,. . . das ist lediglich meine Meinung.
»
» Ich stelle fest das eine einfache Umarmung mehr bewirkt wie ein von
» Verstand geprägtes Gespräch, ein lächeln von Herzen erkennt auch jeder
» als etwas viel persönlicher und dadurch berührter.
»
» Das sind die Botschaften die ich der Bibel entnehmen konnte, und es kommt
» für mich als Laie nicht in Frage Worte auf ihre authentizität zu
» prüfen, weil ich dadurch zuviel Zeit verliere Praktischer Christ zu sein.
»
»
» Über liebe reden und liebe geben , ist wohl eines der Mysterien die jeder
» für sich selbst herausfinden muss.
»
» Da ich mich gern um Benachteiligte oder Schutzbedürftige kümmere, hab
» ich einen Sprachstiel , mit dem ich versuche einem etwas weniger
» Verstandorientierten unbedingt das gefühl zu vermitteln, das er mir
» wichtig ist. Das ist etwas meine schwäche , wenn ich dann mal
» unkompliziert artikuliere.


Hallo,

dies ist O. K. für mich, stellt aber keinen Widerspruch für mich dar...es ist auch da wieder ein Sowohl als Auch..deshalb zitiere ich auch gerne die Bibel...es sind nicht meine Worte...

Ich habe deine Lebensgeschichte gelesen und empfinde Empathie für dich....

1.Korinther 13
1Wenn ich mit Menschen-und mit Engelzungen redete, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich ein tönend Erz oder eine klingende Schelle. 2Und wenn ich weissagen könnte und wüßte alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, also daß ich Berge versetzte, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts.


Liebe drückt sich manchmal auch dadurch aus, dass man die Wahrheit sagt, auch wenn die Masse sie nicht hören will.....dann wirkt sie bei Menschen, die nur vom Gefühl geleitet werden, lieblos..

Wünsche Dir den Segen des barmherzigen Gottes.

Gruss
z

Zitrone(R)

E-Mail

16.03.2017, 21:17

@ Dennis

Nur wo die Israeliten wohnten, war es hell

» Elohim ?? ENKI ??
» Göttersöhne welche sich zu den Erdenfrauen legten ??

Diese von dir genannten Wesen sind die schwarzen Figuren im Schachspiel,
das Gesetz wurde von den hellen Figuren des Schachspieles
erlassen..Gesetzesengel...gerne geben sie sich auch als weiße Bruderschaft aus..

Epheser 6, Vers 12 Denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Gewalten, gegen die Mächte, gegen die Weltbeherrscher dieser Finsternis, gegen die Geister der Bosheit in der Himmelswelt.



Jesus ist die Erfüllung des Gesetzes


"Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen aufzulösen, sondern zu erfüllen

z

Chris_Muc(R)

18.03.2017, 02:10

@ Tribun

3 tägige Finsterniss - nur eine Strafe Gottes ?

Meine Meinung:

Es ist keine Strafe Gottes!

Man muss das schöpferische Wesen verstehen, es ist nicht der Gott der Kirchen, Schriften! Es ist viel viel mehr!

Wir Menschen sind nur das ENDRESULTAT mit unserer WAHRNEHMUNG in einem großen KONZEPT!

Der Baum ist die Schöpfung,
das Universum der Zeig.
Dass Blatt ist Deine Welt,
die eine Seite angefresen, die andere grün.

Der Wind weht Dein Blatt ab,
ist es Strafe?

Die dreitägige Finsternis wurde von europäischen Sehern aus ihrem Zeitgeist heraus geschrieben, gemünzt auf die Kirche und Gott!

Diese Menschen konnten nicht den Trick der Kirchen erkennen, weil sie in deren Einfluss waren.

ERKENNT!

Die Kirche ist nicht Gott,
die Welt ist nicht Gott.

Es sind Fiktionen des Menschen.

Der Mensch ist aber Teil von Gott!

Und in den indischen Weden als auch im Ursprung der chr. Lehre gab es die INKARNATION und das KARMA!

Beides missverstanden!

INKARNATION ist der Kreislauf Deiner Seelenqualtät. Die bist nicht Du, denn Du bist Wahrnehmung. Aber Du bist es doch, wenn Du in eine andere Wahrnehmung wechselst. Am Ende steht Gott, denn Du bist das Gottesteilchen!

KARMA ist auch keine Strafe, es ist der Spiegel! Du hast getötet? Dann wirst Du nicht bestraft! Dann schlüpfst Du nur in die Gegenrolle - um die andere Seite zu erfahren.

Deine Seele entscheidet über diese Qualität.
Du der Mensch, bist der Rezeptor der Qualität.

Die Finsternis, die Kriege, das Erdendasein - alles Spiele!
Auf höherer Ebene!

Zitrone(R)

E-Mail

18.03.2017, 09:28

@ Chris_Muc

3 tägige Finsterniss - nur eine Strafe Gottes ?

»
» Und in den indischen Weden als auch im Ursprung der chr. Lehre gab es die
» INKARNATION und das KARMA!
»
»


Du kennst die Bibel in ihrer Tiefe überhaupt nicht, diese Aussage ist absoluter Unsinn....die Weden und die Vielgötterei in Indien gehen auf die Kosmokratoren zurück, die immer wieder die Menschheit und den einzelnen Menschen in die Irre führen, Du bist ein Beispiel dafür ...und die Inder mit ihrem gnadenlosen Kastensystem ebenfalls ..welches sie mit der Reinkarnation rechtfertigen. Ich kenne einen indischen Brahmanen, der als Hindupriester ausgebildet wurde und was für Wesen sich bei ihm meldeten, als er sich der Bibel öffnete und erkannte, welcher Lüge er und seine Vorfahren aufgesessen waren. Zuerst nette geistige Bildinformationen, als er sich dann immer mehr dem Christus Jesus näherte, wurden diese netten Geistbotschaften sehr bedrohlich, er wurde auch in Unfälle verwickelt, die Familie trachtete nach seinem Leben.....er hat hautnah ähnliche Geistinformationen eines efisch erlebt, konnte sie dann aber entsprechend zuordnen..... als er Jesus annahm, hörten diese Geistbotschaften auf .......dort hat die Bibel nicht ihren Ursprung, dies erkannte der angehende Brahmane selbst. Ich stehe heute noch mit ihm im Kontakt und er fand deine Aussage einfach in deiner Unwissenheit begründet.....

Epheser 6
11Ziehet an den Harnisch Gottes, daß ihr bestehen könnet gegen die listigen Anläufe des Teufels. 12Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Fürsten und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in der Finsternis dieser Welt herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel.

z

Schwalbe(R)

18.03.2017, 10:09

@ Zitrone

3 tägige Finsterniss - nur eine Strafe Gottes ?

» »
» » Und in den indischen Weden als auch im Ursprung der chr. Lehre gab es
» die
» » INKARNATION und das KARMA!
» »
» »
»
»
» Du kennst die Bibel in ihrer Tiefe überhaupt nicht, diese Aussage ist
» absoluter Unsinn....die Weden und die Vielgötterei in Indien gehen auf
» die Kosmokratoren zurück, die immer wieder die Menschheit und den
» einzelnen Menschen in die Irre führen, Du bist ein Beispiel dafür ...
»
» Epheser 6
» …11Ziehet an den Harnisch Gottes, daß ihr bestehen könnet gegen die
» listigen Anläufe des Teufels. 12Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut
» zu kämpfen, sondern mit Fürsten und Gewaltigen, nämlich mit den Herren
» der Welt, die in der Finsternis dieser Welt herrschen, mit den bösen
» Geistern unter dem Himmel.
»
» z
»
»


Dennoch, werden wichtige Impulse durch Aussagen von Chris-Muc induziert. Eigene Überzeugungen werden gefestigt, andere von unterschiedlichen Seiten nochmals beleuchtet. In einer Zeit der Zerrissenheit und Unruhe, in der man kaum noch eine tiefgründige Unterhaltung mit Menschen führen kann, ein sehr wichtiger Aspekt. Nachdenken, wo ist Gott, so weit entfernt und doch so nah. Ist es verwerflich jemanden als "Kontaktperson" (mir fällt jetzt kein anderer Begriff ein) zur anderen Welt zu haben, wie z. B. die Mutter Gottes. Wieso gibt es das Gewissen, die Empathie, den Glauben an das Diesseits? Wenige Fragen von vielen, die mich jedenfalls gerade täglich beschäftigen und auch viel Kraft kosten.

Liebe Grüße Schwalbe

Adler(R)

18.03.2017, 11:21

@ Chris_Muc

3 tägige Finsterniss - nur eine Strafe Gottes ?

Hallo Chris_Muc,

» Es ist keine Strafe Gottes!

dieses Forum soll ein Forum für Christen sein. Warum schreibst Du eigentlich hier, wenn Du mit obiger, sich aus der Bibel ableitbaren Aussage nicht einverstanden bist? Ich formuliere diesen Satz noch anders, weltlicher formuliert: Ehrlich währt am längsten. Der letztere Satz drückt im Grunde genommen nichts anderes aus, als daß eine nach christlichen Grundsätzen und gemäß der Bibel lebende Gesellschaft am längsten Bestand hat. Des weiteren ist die Bibel das Buch der Bücher. Aus meiner Sicht gibt es nicht besseres. Hast Du mit ihr ein Problem? Warum schreibst Du dann in diesem Forum?

» Man muss das schöpferische Wesen verstehen, es ist nicht der Gott der
» Kirchen, Schriften! Es ist viel viel mehr!

Ach ja, und wo kann dann nachgeschaut oder was kann befragt werden, wer Gott ist, was dieser will und wie ein Leben im Einklang mit der von Ihm geschaffenen Welt aussieht?

» Die dreitägige Finsternis wurde von europäischen Sehern aus ihrem
» Zeitgeist heraus geschrieben, gemünzt auf die Kirche und Gott!

Unsinn. Die dreitägige Finsternis läßt sich mit Sicherheit auch aus der Bibel herauslesen und ist nicht nur irgendeinem, sondern einem Zeitgeist entsprungen, der mittlerweile einen Zeitraum von bis zu 3000 Jahren überstreicht (die Bücher Mose des Alten Testamentes stammen aus bis ins 10. Jahrhundert v. Chr. datierbaren Schriften).


Gruß,

Adler

Schwalbe(R)

18.03.2017, 11:58

@ Adler

3 tägige Finsterniss - nur eine Strafe Gottes ?

» Hallo Chris_Muc,
»
» » Es ist keine Strafe Gottes!
»
» dieses Forum soll ein Forum für Christen sein. Warum schreibst Du
» eigentlich hier, wenn Du mit obiger, sich aus der Bibel ableitbaren
» Aussage nicht einverstanden bist? Ich formuliere diesen Satz noch anders,
» weltlicher formuliert: Ehrlich währt am längsten. Der letztere Satz
» drückt im Grunde genommen nichts anderes aus, als daß eine nach
» christlichen Grundsätzen und gemäß der Bibel lebende Gesellschaft am
» längsten Bestand hat. Des weiteren ist die Bibel das Buch der Bücher.
» Aus meiner Sicht gibt es nicht besseres. Hast Du mit ihr ein Problem?
» Warum schreibst Du dann in diesem Forum?
»
» » Man muss das schöpferische Wesen verstehen, es ist nicht der Gott der
» » Kirchen, Schriften! Es ist viel viel mehr!
»
» Ach ja, und wo kann dann nachgeschaut oder was kann befragt werden, wer
» Gott ist, was dieser will und wie ein Leben im Einklang mit der von Ihm
» geschaffenen Welt aussieht?
»
» » Die dreitägige Finsternis wurde von europäischen Sehern aus ihrem
» » Zeitgeist heraus geschrieben, gemünzt auf die Kirche und Gott!
»
» Unsinn. Die dreitägige Finsternis läßt sich mit Sicherheit auch aus der
» Bibel herauslesen und ist nicht nur irgendeinem, sondern einem Zeitgeist
» entsprungen, der mittlerweile einen Zeitraum von bis zu 3000 Jahren
» überstreicht (die Bücher Mose des Alten Testamentes stammen aus bis ins
» 10. Jahrhundert v. Chr. datierbaren Schriften).
»
»
» Gruß,
»
» Adler

Bestimmte Aussagen sehe ich einfach als Herausforderung an. Für sehr bibelfeste Christen stellt sich natürlich die Frage, ob das hierher gehört.

Die Berichte über die dreitägige (?) Finsternis sind meines Wissens nach auch Bestandteil mehrerer alter Überlieferungen aus anderen Teilen der Welt, haben also ihren Ursprung nicht nur in den Prophetien Europas.

Zitrone(R)

E-Mail

18.03.2017, 12:05

@ Schwalbe

3 tägige Finsterniss - nur eine Strafe Gottes ?

Hallo schwalbe,


jedem geistlichen Irrsinn muss man keine Plattform bieten, deshalb gibt es einen Schwerpunkt. Es tut mir Leid was chris Muc da von sich gibt wurde mir vor 20 Jahren bei einem Treffen von Theosophen versucht zu verkaufen.....es ist die Verdrehung der Wahrheit..und diese schwülstigen esoterischen Ausführungen ...sind so leicht zu durchschauen.

Da halte ich mich lieber an ihn...
6Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Einfache Mathematik: Entweder ist diese Aussage wahr, dann wird es so sein oder sie ist unwahr, dann bin ich einer Lüge aufgesessen...wenn ich mich nun entscheiden muss, zwischen dem esoterischen Mist oben oder der Aussage von Jesus, dann tendiere ich zu ersten Aussage.

In der Bibel, nur in den Urtexten ist einen Zahlencode verarbeitet, der steht in Harmonie zur gesamten Schriftaussage...er offenbart auch ganz tiefe Einsichten...ich meine nicht den Bibelcode, über den schon unsinnige Bücher verfasst wurden aus Profitgier..



Jesus verwandelt Wasser in Wein auf der Hochzeit zu Kana


Und am dritten Tag war eine Hochzeit zu Kana in Galiläa; und die Mutter Jesu war dort. Es war aber auch Jesus mit seinen Jüngern zu der Hochzeit eingeladen.Und als es an Wein mangelte, spricht die Mutter Jesu zu ihm: Sie haben keinen Wein. Jesus spricht zu ihr: Was habe ich mit dir zu schaffen, Frau? Meine Stunde ist noch nicht gekommen. Seine Mutter spricht zu den Dienern: Was er euch sagen mag, tut! Es waren aber sechs steinerne Wasserkrüge dort aufgestellt nach der Reinigungssitte der Juden, wovon jeder zwei oder drei Maß fasste. Jesus spricht zu ihnen: Füllt die Wasserkrüge mit Wasser! Und sie füllten sie bis obenan. Und er spricht zu ihnen: Schöpft nun und bringt es dem Speisemeister! Und sie brachten es. Als aber der Speisemeister das Wasser gekostet hatte, das Wein geworden war - und er wusste nicht, woher er war, die Diener aber, die das Wasser geschöpft hatten, wussten es -, ruft der Speisemeister den Bräutigam und spricht zu ihm: Jeder Mensch setzt zuerst den guten Wein vor, und wenn sie betrunken geworden sind, dann den geringeren; du hast den guten Wein bis jetzt aufbewahrt. Diesen Anfang der Zeichen machte Jesus zu Kana in Galiläa und offenbarte seine Herrlichkeit; und seine Jünger glaubten an ihn.
(Die Bibel Johannes 2, 1-11)


Was da an Tiefe des zukünftigen Weltgeschehens verborgen ist....

Was bedeuten in der Tiefe die 6 Steinkrüge?
Was hat es mit dem Wasser auf sich?
Wofür steht der Speisemeister stellvertretend oder der Bräutigam, Jesus ist nur Gast.. wer sind die Diener...was bedeutet die Umwandlung in Wein geistig?
Was bedeutet am dritten Tag?

Hier ist ein zukünftiges Weltgeschehen verborgen, welches die Zahlenwerte des griesch. Urtextes gänzlich auflösen....und dies ist nur ein Gleichnis von mehreren..

Gruss
z

Schwalbe(R)

18.03.2017, 13:30

@ Zitrone

3 tägige Finsterniss - nur eine Strafe Gottes ?

» Hallo schwalbe,
»
»
» jedem geistlichen Irrsinn muss man keine Plattform bieten, deshalb gibt es
» einen Schwerpunkt. Es tut mir Leid was chris Muc da von sich gibt wurde mir
» vor 20 Jahren bei einem Treffen von Theosophen versucht zu verkaufen.....es
» ist die Verdrehung der Wahrheit..und diese schwülstigen esoterischen
» Ausführungen ...sind so leicht zu durchschauen.
»
» Da halte ich mich lieber an ihn...
» 6Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben;
» niemand kommt zum Vater denn durch mich.
»
» Einfache Mathematik: Entweder ist diese Aussage wahr, dann wird es so sein
» oder sie ist unwahr, dann bin ich einer Lüge aufgesessen...wenn ich mich
» nun entscheiden muss, zwischen dem esoterischen Mist oben oder der Aussage
» von Jesus, dann tendiere ich zu ersten Aussage.
»
» In der Bibel, nur in den Urtexten ist einen Zahlencode verarbeitet, der
» steht in Harmonie zur gesamten Schriftaussage...er offenbart auch ganz
» tiefe Einsichten...ich meine nicht den Bibelcode, über den schon
» unsinnige Bücher verfasst wurden aus Profitgier..
»
»
»
» Jesus verwandelt Wasser in Wein auf der Hochzeit zu Kana
»
»
» Und am dritten Tag war eine Hochzeit zu Kana in Galiläa; und die
» Mutter Jesu war dort. Es war aber auch Jesus mit seinen Jüngern zu der
» Hochzeit eingeladen.Und als es an Wein mangelte, spricht die Mutter Jesu
» zu ihm: Sie haben keinen Wein. Jesus spricht zu ihr: Was habe ich mit dir
» zu schaffen, Frau? Meine Stunde ist noch nicht gekommen. Seine Mutter
» spricht zu den Dienern: Was er euch sagen mag, tut! Es waren aber sechs
» steinerne Wasserkrüge dort aufgestellt nach der Reinigungssitte der
» Juden, wovon jeder zwei oder drei Maß fasste. Jesus spricht zu ihnen:
» Füllt die Wasserkrüge mit Wasser! Und sie füllten sie bis obenan. Und
» er spricht zu ihnen: Schöpft nun und bringt es dem Speisemeister! Und sie
» brachten es. Als aber der Speisemeister das Wasser gekostet hatte, das Wein
» geworden war - und er wusste nicht, woher er war, die Diener aber, die das
» Wasser geschöpft hatten, wussten es -, ruft der Speisemeister den
» Bräutigam und spricht zu ihm: Jeder Mensch setzt zuerst den guten Wein
» vor, und wenn sie betrunken geworden sind, dann den geringeren; du hast
» den guten Wein bis jetzt aufbewahrt. Diesen Anfang der Zeichen machte
» Jesus zu Kana in Galiläa und offenbarte seine Herrlichkeit; und seine
» Jünger glaubten an ihn.
» (Die Bibel Johannes 2, 1-11)
»
»
» Was da an Tiefe des zukünftigen Weltgeschehens verborgen ist....
»
» Was bedeuten in der Tiefe die 6 Steinkrüge?
» Was hat es mit dem Wasser auf sich?
» Wofür steht der Speisemeister stellvertretend oder der Bräutigam, Jesus
» ist nur Gast.. wer sind die Diener...was bedeutet die Umwandlung in Wein
» geistig?
» Was bedeutet am dritten Tag?
»
» Hier ist ein zukünftiges Weltgeschehen verborgen, welches die Zahlenwerte
» des griesch. Urtextes gänzlich auflösen....und dies ist nur ein Gleichnis
» von mehreren..
»
» Gruss
» z

Hallo Zitrone,

ich muss sagen, deine Erläuterungen beeindrucken mich zutiefst und sind in dem Fall eine besondere Herausforderung für mich persönlich. Es wird einige Tage brauchen, ich muss hoch konzentriert sein und mich geistig hinarbeiten. Keine leichte Aufgabe, sie erfordert Ruhe und eine gewisse Entspannung.
Es gibt Dinge, da bin ich nicht deiner Meinung. Inzwischen, nach durchkauen, und manchmal wiederkäuen:-D , bestimmter Themen, kann ich dich aber auch ein Stück weit verstehen. Jemand der sich auf einem Gebiet besonders gut auskennt und von bestimmten Dingen überzeugt ist,... da wird es manchmal wirklich schwer...
Trotzdem, es ist genau das, was diesem Forum so interessant macht. Wären alle gleich gut auf den jeweiligen Gebieten, dann hätte ich mich hier nicht als Teilnehmer angemeldet.

Liebe Grüße Schwalbe

Kaivalya(R)

18.03.2017, 13:45

@ Chris_Muc

3 tägige Finsterniss - nur eine Strafe Gottes ?

» Meine Meinung:
»
» Es ist keine Strafe Gottes!
»
» Man muss das schöpferische Wesen verstehen, es ist nicht der Gott der
» Kirchen, Schriften! Es ist viel viel mehr!
»
» Wir Menschen sind nur das ENDRESULTAT mit unserer WAHRNEHMUNG in einem
» großen KONZEPT!
»
» Der Baum ist die Schöpfung,
» das Universum der Zeig.
» Dass Blatt ist Deine Welt,
» die eine Seite angefresen, die andere grün.
»
» Der Wind weht Dein Blatt ab,
» ist es Strafe?
»
» Die dreitägige Finsternis wurde von europäischen Sehern aus ihrem
» Zeitgeist heraus geschrieben, gemünzt auf die Kirche und Gott!
»
» Diese Menschen konnten nicht den Trick der Kirchen erkennen, weil sie in
» deren Einfluss waren.
»
» ERKENNT!
»
» Die Kirche ist nicht Gott,
» die Welt ist nicht Gott.
»
» Es sind Fiktionen des Menschen.
»
» Der Mensch ist aber Teil von Gott!
»
» Und in den indischen Weden als auch im Ursprung der chr. Lehre gab es die
» INKARNATION und das KARMA!
»
» Beides missverstanden!
»
» INKARNATION ist der Kreislauf Deiner Seelenqualtät. Die bist nicht Du,
» denn Du bist Wahrnehmung. Aber Du bist es doch, wenn Du in eine andere
» Wahrnehmung wechselst. Am Ende steht Gott, denn Du bist das
» Gottesteilchen!
»
» KARMA ist auch keine Strafe, es ist der Spiegel! Du hast getötet? Dann
» wirst Du nicht bestraft! Dann schlüpfst Du nur in die Gegenrolle - um die
» andere Seite zu erfahren.
»
» Deine Seele entscheidet über diese Qualität.
» Du der Mensch, bist der Rezeptor der Qualität.
»
» Die Finsternis, die Kriege, das Erdendasein - alles Spiele!
» Auf höherer Ebene!


Du bist auf dem richtigen Weg, auch wenn einige das nicht im Zusammenhang mit dem Großen Ganzen bringen können. Wenn man die Bibel mit dem RICHTIGEN VERSTÄNDNIS liest (und nicht alles wörtlich nimmt), kann man noch viel, viel mehr erkennen - wie z. B. die Reinkarnation und das Karmagesetz!!!
Laß Dich also nicht entmutigen :-)

Tribun(R)

E-Mail

Naila,
18.03.2017, 15:07

@ Kaivalya

wo steht den das?

»Hallo Kaivalya,
»
» Du bist auf dem richtigen Weg, auch wenn einige das nicht im Zusammenhang
» mit dem Großen Ganzen bringen können. Wenn man die Bibel mit dem
» RICHTIGEN VERSTÄNDNIS liest (und nicht alles wörtlich nimmt), kann man
» noch viel, viel mehr erkennen - wie z. B. die Reinkarnation und das
» Karmagesetz!!!


» Wo steht den das???????

Gruß Tribun

---
Wir werden eine andere Zeit erleben, deshalb bereite ich mich vor.

Zitrone(R)

E-Mail

18.03.2017, 15:58

@ Kaivalya

3 tägige Finsterniss - nur eine Strafe Gottes ?

»
» Du bist auf dem richtigen Weg, auch wenn einige das nicht im Zusammenhang
» mit dem Großen Ganzen bringen können. Wenn man die Bibel mit dem
» RICHTIGEN VERSTÄNDNIS liest (und nicht alles wörtlich nimmt), kann man
» noch viel, viel mehr erkennen - wie z. B. die Reinkarnation und das
» Karmagesetz!!!
»

Belege es, es steht nicht in der Bibel!!!!!!!!...Du behauptest etwas ohne Beleg, dafür haben dich schon andere Forenmitglieder angesprochen..mich überzeugt da mehr der Brahmane, der mit der Reinkarnation aufgewachsen ist und dann die Wahrheit in Christus erkannte...ich war auch mal Anhänger der Reinkarnation bis ich die Wahrheit in Christus erkennen durfte...Tribun hat dich auch um Belege gebeten.

Wenn du die Bibel so gut verstehst.....und sogar Sachverhalte findest die dort nicht stehen, dann löse das Gleichnis der Hochzeit doch mal auf...ich wette, dies wird dir nicht gelingen....

Die Information mittels der hebr. Sprache erfolgt auf drei Ebenen:
Die Information der Zahlen = Ebene des Geistes
Die Information des Buchstabens = Ebene der Seele
Die Information der Vokalisierung = Ebene des Leibes

Damit wirken alle drei zusammen für:
Geist - Seele und Leib. Der Mensch im Bilde Gottes. Gen 1.27...deshalb ist deine Anmerkung unsinnig...den Text nur wörtlich nehmen, da ich drei Ebenen des Textes erfahre, die du nicht mal erahnst..

Diese Ebenen stehen in Harmonie zueinander....in keinem anderen "heiligen Buch" irgendwelcher Religionen habe ich diesen Zusammenhang gefunden, als nur in der Bibel...



z

Zitrone(R)

E-Mail

18.03.2017, 16:08

@ Schwalbe

3 tägige Finsterniss - nur eine Strafe Gottes ?

» » Hallo schwalbe,
» »
» »
» » jedem geistlichen Irrsinn muss man keine Plattform bieten, deshalb gibt
» es
» » einen Schwerpunkt. Es tut mir Leid was chris Muc da von sich gibt wurde
» mir
» » vor 20 Jahren bei einem Treffen von Theosophen versucht zu
» verkaufen.....es
» » ist die Verdrehung der Wahrheit..und diese schwülstigen esoterischen
» » Ausführungen ...sind so leicht zu durchschauen.
» »
» » Da halte ich mich lieber an ihn...
» » 6Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das
» Leben;
» » niemand kommt zum Vater denn durch mich.

» »
» » Einfache Mathematik: Entweder ist diese Aussage wahr, dann wird es so
» sein
» » oder sie ist unwahr, dann bin ich einer Lüge aufgesessen...wenn ich
» mich
» » nun entscheiden muss, zwischen dem esoterischen Mist oben oder der
» Aussage
» » von Jesus, dann tendiere ich zu ersten Aussage.
» »
» » In der Bibel, nur in den Urtexten ist einen Zahlencode verarbeitet,
» der
» » steht in Harmonie zur gesamten Schriftaussage...er offenbart auch ganz
» » tiefe Einsichten...ich meine nicht den Bibelcode, über den schon
» » unsinnige Bücher verfasst wurden aus Profitgier..
» »
» »
» »
» » Jesus verwandelt Wasser in Wein auf der Hochzeit zu Kana
» »
» »
» » Und am dritten Tag war eine Hochzeit zu Kana in Galiläa; und
» die
» » Mutter Jesu war dort. Es war aber auch Jesus mit seinen Jüngern zu
» der
» » Hochzeit eingeladen.Und als es an Wein mangelte, spricht die Mutter
» Jesu
» » zu ihm: Sie haben keinen Wein. Jesus spricht zu ihr: Was habe ich mit
» dir
» » zu schaffen, Frau? Meine Stunde ist noch nicht gekommen. Seine Mutter
» » spricht zu den Dienern: Was er euch sagen mag, tut! Es waren aber
» sechs
» » steinerne Wasserkrüge dort aufgestellt nach der Reinigungssitte der
» » Juden, wovon jeder zwei oder drei Maß fasste. Jesus spricht zu ihnen:
» » Füllt die Wasserkrüge mit Wasser! Und sie füllten sie bis obenan.
» Und
» » er spricht zu ihnen: Schöpft nun und bringt es dem Speisemeister! Und
» sie
» » brachten es. Als aber der Speisemeister das Wasser gekostet hatte, das
» Wein
» » geworden war - und er wusste nicht, woher er war, die Diener aber, die
» das
» » Wasser geschöpft hatten, wussten es -, ruft der Speisemeister den
» » Bräutigam und spricht zu ihm: Jeder Mensch setzt zuerst den guten
» Wein
» » vor, und wenn sie betrunken geworden sind, dann den geringeren; du
» hast
» » den guten Wein bis jetzt aufbewahrt. Diesen Anfang der Zeichen machte
» » Jesus zu Kana in Galiläa und offenbarte seine Herrlichkeit; und seine
» » Jünger glaubten an ihn.
» » (Die Bibel Johannes 2, 1-11)
» »
» »
» » Was da an Tiefe des zukünftigen Weltgeschehens verborgen ist....
» »
» » Was bedeuten in der Tiefe die 6 Steinkrüge?
» » Was hat es mit dem Wasser auf sich?
» » Wofür steht der Speisemeister stellvertretend oder der Bräutigam,
» Jesus
» » ist nur Gast.. wer sind die Diener...was bedeutet die Umwandlung in
» Wein
» » geistig?
» » Was bedeutet am dritten Tag?
» »
» » Hier ist ein zukünftiges Weltgeschehen verborgen, welches die
» Zahlenwerte
» » des griesch. Urtextes gänzlich auflösen....und dies ist nur ein
» Gleichnis
» » von mehreren..
» »
» » Gruss
» » z
»
» Hallo Zitrone,
»
» ich muss sagen, deine Erläuterungen beeindrucken mich zutiefst und sind
» in dem Fall eine besondere Herausforderung für mich persönlich. Es wird
» einige Tage brauchen, ich muss hoch konzentriert sein und mich geistig
» hinarbeiten. Keine leichte Aufgabe, sie erfordert Ruhe und eine gewisse
» Entspannung.
» Es gibt Dinge, da bin ich nicht deiner Meinung. Inzwischen, nach
» durchkauen, und manchmal wiederkäuen:-D , bestimmter Themen, kann ich
» dich aber auch ein Stück weit verstehen. Jemand der sich auf einem Gebiet
» besonders gut auskennt und von bestimmten Dingen überzeugt ist,... da wird
» es manchmal wirklich schwer...
» Trotzdem, es ist genau das, was diesem Forum so interessant macht. Wären
» alle gleich gut auf den jeweiligen Gebieten, dann hätte ich mich hier
» nicht als Teilnehmer angemeldet.
»
» Liebe Grüße Schwalbe


Es gibt Dinge, da bin ich nicht deiner Meinung. Inzwischen, nach durchkauen, und manchmal wiederkäuen:-D , bestimmter Themen, kann ich dich aber auch ein Stück weit verstehen.


Hallo,


da ich die Ernsthaftigkeit in deinem Anliegen erkenne, gelobe ich es mehr im Auge zu behalten.....alles möchte und kann ich auch nicht schreiben....gerne kannst Du mich persönlich anschreiben...Zu deiner Anmerkung oben... ich erwarte es auch nicht, aber es gibt so viele die sich zur Bibel äußern und haben keinerlei Erkenntnis, ja sie kennen sie in ihrer Gesamtheit nicht mal, scheinbar können sie trotzdem immer etwas über die Bibel aussagen...?? Im höchsten Fall haben sie Kenntnis, aber keinerlei Erkenntnis...weil sie drei Ebenen überhaupt nicht sehen...

Gruss
z

Dennis(R)

18.03.2017, 19:59

@ Zitrone

Triangulation

Hallo ,

ich nenne es die Triangulation, ein Wort das soweit ich weiß aus dem Nautischen kommt. Ich hab es mir selber ausgesucht um einen Zustand zu beschreiben , ein 3er Konzept , das sowohl auf einer Ebene, Bewusstsein, Entwicklung Standart ist ebenso wie es über mehrere übereinander gelagerten Ebene Bewusstsein, Entwicklung Standart ist .

Ja es stimmt es gibt einen Haufen Menschen die haben trotz Bibelstudium keine ERkenntnis ! Gott holt einen immer da ab wo er sich gerade befindet wenn er nach ihm RUFT ! Die Umstände sind so individuell wie es Mitbewphner auf unserem Planeten gibt.

Daher erkennt jeder , unter Berücksichtigung der Triangulation , immer ein klein wenig abhängig von seiner derzeitigen "Verortung" seines Bewusstwerdens , Entwicklung zu Gott. Es gibt erkenntnisse die erlangt man bei praktischen technischen Dingen wie in der Landwirtschaft, Theologischen bei der selbstreflexion mit seinem und den Reflexen aus seiner Umwelt . . .

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes . . .
ist auch eine Form der "Triangulation" lediglich liegen die Zustände hier chronologisch hintereinander . Der Vater kommt immer VOR dem Sohn und der Heilige Geist sind die Lebensweisheiten die von einer Generation zur Nächsten übergeben werden. Das ist wie ein Zahlenschloss ! Manchmal öffnet sich der Spalt und manchmal wartet man vergeblich drauf.

Ich glaube der "zündende" Funken liegt im inneren verborgen , als in dem Satzaufbau in einem Buch , aber die Gesamtheit aus diesem Buch erschließt sich jedem auf besondere Weise jenachdem WO ER SELBST gerade sich befindet.

Die Bibel erzählt vom LEBEN und das ändert sich alle augenblicke !
Und von jedem dieser Augenblicke kenn ich nur ein einziges Buch das einen jeden egal wo er gerade ist , abholen kann.

Dass, ist für MICH das absolut besondere an der Bibel.

Die Bibel, Jesus , Gott holen mich ab , wecken mein Interesse sodass ICH den Eindruck hätte ich würd mich auf sie zubewegen, aber das ist garnicht so.

Beispiel:

Nimm ein Thema das Dich gerade beschäftigt, eine Antwort die du suchst.
Leg die Bibel vor dich hin , halt inne, und Blätter sie einfach nur durch, halte irgendwo an , lies den Text und schau ob dass für deinen derzeitigen Zustand möglich ist !!!

Dennis

Kaivalya(R)

18.03.2017, 20:26

@ Tribun

wo steht den das?

» »Hallo Kaivalya,
» »
» » Du bist auf dem richtigen Weg, auch wenn einige das nicht im
» Zusammenhang
» » mit dem Großen Ganzen bringen können. Wenn man die Bibel mit dem
» » RICHTIGEN VERSTÄNDNIS liest (und nicht alles wörtlich nimmt), kann
» man
» » noch viel, viel mehr erkennen - wie z. B. die Reinkarnation und das
» » Karmagesetz!!!
»
»
»
» Wo steht den das???????
»
» Gruß Tribun


Also, seid nicht böse - aber einige von Euch behaupten ernsthaft die Bibel zu kennen?!
Man muß auch verstehen was man darin liest... Ich hatte auch schon des öfteren darum gebeten die Bibel NICHT WÖRTLICH zu nehmen, was hier immer wieder auf taube Ohren stößt - und nun soll ich die "Beweise" bringen???
Lest die Bibel einfach noch einmal, aber wie ich schon schrieb, mit dem rechten Verstehen/Verständnis...

Wenn man hier etwas über die Helfenden Guten Wesen schreibt dann wird es sofort als die dunkle schwarze Seite interprätiert, weil das Wissen einfach dazu fehlt.
Das macht mich sehr traurig!

Zitrone(R)

E-Mail

18.03.2017, 21:05

@ Kaivalya

wo steht den das?

» » »Hallo Kaivalya,
» » »
» » » Du bist auf dem richtigen Weg, auch wenn einige das nicht im
» » Zusammenhang
» » » mit dem Großen Ganzen bringen können. Wenn man die Bibel mit dem
» » » RICHTIGEN VERSTÄNDNIS liest (und nicht alles wörtlich nimmt),
» kann
» » man
» » » noch viel, viel mehr erkennen - wie z. B. die Reinkarnation und
» das
» » » Karmagesetz!!!
» »
» »
» »
» Wo steht den das???????
» »
» » Gruß Tribun
»
»
» Also, seid nicht böse - aber einige von Euch behaupten ernsthaft die
» Bibel zu kennen?!
» Man muß auch verstehen was man darin liest... Ich hatte auch schon des
» öfteren darum gebeten die Bibel NICHT WÖRTLICH zu nehmen, was hier immer
» wieder auf taube Ohren stößt - und nun soll ich die "Beweise" bringen???
»
» Lest die Bibel einfach noch einmal, aber wie ich schon schrieb, mit dem
» rechten Verstehen/Verständnis...
»
» Wenn man hier etwas über die Helfenden Guten Wesen schreibt dann wird es
» sofort als die dunkle schwarze Seite interprätiert, weil das Wissen
» einfach dazu fehlt.
» Das macht mich sehr traurig!


Oh Kaivalya,

du antwortest nie auf die Fragen, bringst keine Belege, ich habe dir das Gleichnis der Hochzeit vorgelegt...deute es und rede nicht um den Brei rum..dabei geht es ja dann nicht um das WÖRTLICHE nehmen....ansonsten nehme ich deine Einlassungen nicht ernst....welches Wissen fehlt denn???

Du kannst die drei ebenen doch gar nicht erkennen und redest wirres Zeugs...
Die Information mittels der hebr. Sprache erfolgt auf drei Ebenen:
Die Information der Zahlen = Ebene des Geistes
Die Information des Buchstabens = Ebene der Seele
Die Information der Vokalisierung = Ebene des Leibes

z

LaMargarita(R)

Österreich,
18.03.2017, 21:14

@ Zitrone

3 tägige Finsterniss - nur eine Strafe Gottes ?

Lieber Z!

Ich wäre auch sehr interessiert, tiefere Erkenntnis über dieses Gleichnis zu bekommen - möchtest du hier im Forum antworten, oder lieber über mail?

Würde mich sehr freuen :-)
Dankeschön :flower: !

SDG
Margit

Kaivalya(R)

18.03.2017, 21:25

@ Zitrone

wo steht den das?

» » » »Hallo Kaivalya,
» » » »
» » » » Du bist auf dem richtigen Weg, auch wenn einige das nicht im
» » » Zusammenhang
» » » » mit dem Großen Ganzen bringen können. Wenn man die Bibel mit
» dem
» » » » RICHTIGEN VERSTÄNDNIS liest (und nicht alles wörtlich nimmt),
» » kann
» » » man
» » » » noch viel, viel mehr erkennen - wie z. B. die Reinkarnation
» und
» » das
» » » » Karmagesetz!!!
» » »
» » »
» » »
» Wo steht den das???????
» » »
» » » Gruß Tribun
» »
» »
» » Also, seid nicht böse - aber einige von Euch behaupten ernsthaft die
» » Bibel zu kennen?!
» » Man muß auch verstehen was man darin liest... Ich hatte auch schon
» des
» » öfteren darum gebeten die Bibel NICHT WÖRTLICH zu nehmen, was hier
» immer
» » wieder auf taube Ohren stößt - und nun soll ich die "Beweise"
» bringen???
» »
» » Lest die Bibel einfach noch einmal, aber wie ich schon schrieb, mit
» dem
» » rechten Verstehen/Verständnis...
» »
» » Wenn man hier etwas über die Helfenden Guten Wesen schreibt dann wird
» es
» » sofort als die dunkle schwarze Seite interprätiert, weil das Wissen
» » einfach dazu fehlt.
» » Das macht mich sehr traurig!
»
»
» Oh Kaivalya,
»
» du antwortest nie auf die Fragen,

DAS war/ist meine Antwort - was ist daran nicht zu verstehen???




bringst keine Belege, ich habe dir das
» Gleichnis der Hochzeit vorgelegt...deute es und rede nicht um den Brei
» rum..dabei geht es ja dann nicht um das WÖRTLICHE nehmen....ansonsten
» nehme ich deine Einlassungen nicht ernst....welches Wissen fehlt denn???
»
» Du kannst die drei ebenen doch gar nicht erkennen und redest wirres
» Zeugs...
» Die Information mittels der hebr. Sprache erfolgt auf drei Ebenen:
» Die Information der Zahlen = Ebene des Geistes
» Die Information des Buchstabens = Ebene der Seele
» Die Information der Vokalisierung = Ebene des Leibes
»
» z

Zitrone(R)

E-Mail

18.03.2017, 21:32

@ Kaivalya

wo steht den das?

Du bringst keine Belege...deute das Gleichnis in seiner Zukunftsaussage....da hat Tribun dich schon hingewiesen, dass Du es belegen sollst, was du in den Raum stellst...du behauptest etwas ohne Belege....

z

Adler(R)

18.03.2017, 21:38

@ LaMargarita

3 tägige Finsterniss - nur eine Strafe Gottes ?

Liebe LaMargarita,

» Ich wäre auch sehr interessiert, tiefere Erkenntnis über dieses
» Gleichnis zu bekommen - möchtest du hier im Forum antworten, oder lieber
» über mail?

hey, nicht so egoistisch :-( (ist jetzt hier nicht böse von mir gemeint). Neben Dir möchten auch andere wie ich hinzulernen!

@Zitrone:
Liebe Zitrone :-), bitte teile uns alle Deine Erkenntnisse hier im Forum mit. Vielen Dank für Deine Mühen im voraus.


Liebe Grüße an Euch beide,

Adler

Kaivalya(R)

18.03.2017, 21:43

@ Zitrone

wo steht den das?

» » » »Hallo Kaivalya,
» » » »
» » » » Du bist auf dem richtigen Weg, auch wenn einige das nicht im
» » » Zusammenhang
» » » » mit dem Großen Ganzen bringen können. Wenn man die Bibel mit
» dem
» » » » RICHTIGEN VERSTÄNDNIS liest (und nicht alles wörtlich nimmt),
» » kann
» » » man
» » » » noch viel, viel mehr erkennen - wie z. B. die Reinkarnation
» und
» » das
» » » » Karmagesetz!!!
» » »
» » »
» » »
» Wo steht den das???????
» » »
» » » Gruß Tribun
» »
» »
» » Also, seid nicht böse - aber einige von Euch behaupten ernsthaft die
» » Bibel zu kennen?!
» » Man muß auch verstehen was man darin liest... Ich hatte auch schon
» des
» » öfteren darum gebeten die Bibel NICHT WÖRTLICH zu nehmen, was hier
» immer
» » wieder auf taube Ohren stößt - und nun soll ich die "Beweise"
» bringen???
» »
» » Lest die Bibel einfach noch einmal, aber wie ich schon schrieb, mit
» dem
» » rechten Verstehen/Verständnis...
» »
» » Wenn man hier etwas über die Helfenden Guten Wesen schreibt dann wird
» es
» » sofort als die dunkle schwarze Seite interprätiert, weil das Wissen
» » einfach dazu fehlt.
» » Das macht mich sehr traurig!
»
»
» Oh Kaivalya,
»
» du antwortest nie auf die Fragen

DAS war/ist meine Antwort - und auf eine Auseinandersetzung fehlt mir einfach die Zeit, weil ich die letzten Vorbereitungen zu Ende bringen muß. In kürze werden die Ereignisse anfangen uns zu überrollen...


, bringst keine Belege, ich habe dir das
» Gleichnis der Hochzeit vorgelegt...deute es und rede nicht um den Brei
» rum..dabei geht es ja dann nicht um das WÖRTLICHE nehmen....ansonsten
» nehme ich deine Einlassungen nicht ernst....welches Wissen fehlt denn???
»
» Du kannst die drei ebenen doch gar nicht erkennen und redest wirres
» Zeugs...
» Die Information mittels der hebr. Sprache erfolgt auf drei Ebenen:
» Die Information der Zahlen = Ebene des Geistes
» Die Information des Buchstabens = Ebene der Seele
» Die Information der Vokalisierung = Ebene des Leibes
»
» z

Adler(R)

18.03.2017, 21:51

@ Kaivalya

wo steht den das?

Hallo Kaivalya,

» Wenn man hier etwas über die Helfenden Guten Wesen schreibt dann wird es
» sofort als die dunkle schwarze Seite interprätiert, weil das Wissen
» einfach dazu fehlt.
» Das macht mich sehr traurig!

das ist so nicht richtig. Mir war nämlich aufgefallen, daß Du im Falle der Visionen von eFisch nicht erkannt hattest, daß er Kontakt zu dunklen Wesenheiten aufgenommen hatte bzw. mit dunklen Mächten in Kontakt steht. Auch hatte ich durchaus Deine wirschen Reaktionen mir gegenüber vor einer längeren Zeit richtig gedeutet und weiß, daß Du mir seitdem aus dem Weg gehst. Ich denke, daß Du Dir aus verschiedenen Religionen Deine eigene (Welt)religion zusammengezimmert hattest. Darauf weist unter anderem auch Dein Nick hin.


Gruß,

Adler

Kaivalya(R)

18.03.2017, 23:23

@ Tribun

wo steht den das?

» »Hallo Kaivalya,
» »
» » Du bist auf dem richtigen Weg, auch wenn einige das nicht im
» Zusammenhang
» » mit dem Großen Ganzen bringen können. Wenn man die Bibel mit dem
» » RICHTIGEN VERSTÄNDNIS liest (und nicht alles wörtlich nimmt), kann
» man
» » noch viel, viel mehr erkennen - wie z. B. die Reinkarnation und das
» » Karmagesetz!!!
»
»
»
» Wo steht den das???????
»
» Gruß Tribun


Das habe ich doch im obigen Text geschrieben - in der Bibel!!!

Kaivalya(R)

18.03.2017, 23:28

@ Zitrone

3 tägige Finsterniss - nur eine Strafe Gottes ?


Ich lasse mich von niemanden zu irgendetwas zwingen noch herausfordern, wenn ICH es selbst nicht will/möchte - und wie ich schon schrieb, habe ich keine Zeit wegen der letzten Vorbereitungen. Aber Ihr könnt ja in aller Ruhe so weitermachen als würde die nächste Zeit alles so bleiben, wie es jetzt ist...

Adler(R)

18.03.2017, 23:51

@ Kaivalya

wo steht den das?

Hallo Kaivalya,

» Das habe ich doch im obigen Text geschrieben - in der Bibel!!!

ja, ja, Du weichst wieder aus... Im übrigen läßt Du Dich, wie es ausschaut, von der Angst antreiben. Angst kommt von der dunklen Seite. Darüber hinaus solltest Du doch aus unterschiedlichen christlichen Prophezeiungen herausgelesen haben, daß diejenigen, die die Weltenwende überlebt haben werden, die Toten beneiden werden. Zudem ist der Begriff "Hoffnung" ein zentraler Begriff des christlichen Glaubens.


Gruß,

Adler

Kaivalya(R)

19.03.2017, 00:05

@ Kaivalya

wo steht den das?

» » »Hallo Kaivalya,
» » »
» » » Du bist auf dem richtigen Weg, auch wenn einige das nicht im
» » Zusammenhang
» » » mit dem Großen Ganzen bringen können. Wenn man die Bibel mit dem
» » » RICHTIGEN VERSTÄNDNIS liest (und nicht alles wörtlich nimmt),
» kann
» » man
» » » noch viel, viel mehr erkennen - wie z. B. die Reinkarnation und
» das
» » » Karmagesetz!!!
» »
» »
» »
» Wo steht den das???????
» »
» » Gruß Tribun
»
»
» Das habe ich doch im obigen Text geschrieben - in der Bibel!!!


Für alle (sogenannten) Bibel-Kenner:

https://www.yoga-vidya.de/reinkarnation-wiedergeburt/seelenwanderung/christentum-und-reinkarnation/

Die Reinkarnations- und Karmalehre zieht sich durch ALLE Religionen - ist sogar im Koran zu finden...

Zitrone(R)

E-Mail

19.03.2017, 08:12

@ Kaivalya

wie immer ohne Belege...Reinkarnation die tödliche Lehre...

» » » »Hallo Kaivalya,
» » » »
» » » » Du bist auf dem richtigen Weg, auch wenn einige das nicht im
» » » Zusammenhang
» » » » mit dem Großen Ganzen bringen können. Wenn man die Bibel mit
» dem
» » » » RICHTIGEN VERSTÄNDNIS liest (und nicht alles wörtlich nimmt),
» » kann
» » » man
» » » » noch viel, viel mehr erkennen - wie z. B. die Reinkarnation
» und
» » das
» » » » Karmagesetz!!!


Wie immer K. bringst keine Belege....und damit bist du unglaubwürdig. Die Karmalehre ist eine tödliche Lehre...wer den Kreuzestod des Christus Jesus in seiner Tiefe und allen Ebenen begreifen und ergreifen kann, erkennt sehr schnell, dass die Karmalehre eine Lüge der Geisterwelt ist.
Wäre die Karmalehre Wahrheit hätte es eines Jesus Christus nicht bedurft!

Die vielfachen Existenzen werden als Experimentierfelder für die eigene Identitätskonstruktion betrachtet. Schicksal, Lebensprobleme, Ängste werden durch die Verwobenheit der unzähligen Biografien erklärbar – und dem Risiko herausfordernder Entscheidungen zu einem gewissen Grad entzogen. Das Dasein ist Kommen, Gehen und Wiederkehren......Einige Varianten der Wiedergeburt gehen davon aus, dass der Mensch sich im Laufe seiner vielen Leben durch moralisches Verhalten „hocharbeiten" wird. Das allein ist schon ziemlich abwegig, da doch die „Belastungen" durch negatives Karma im Laufe der Zeit immer größer wird (Jemand mit schlechtem Karma - also schlechten Lebens-Startbedingungen - wird es schwerer haben, ein moralisch gutes Leben zu führen; im nächsten Leben wird es dann noch schwerer - usw. usf.). Vollends unbegreiflich wird es jedoch, wenn auch die Wiedergeburt als Tier angenommen wird. Kann sich eine Küchenschabe moralisch so verhalten, dass sie im nächsten Leben aufsteigt? Gibt es heiligmäßige Kakerlaken? Kann sich ein Tier überhaupt moralisch verhalten?

Aber selbst da sind die Reinkarnationsschwätzer sich nicht einig, denn es gibt welche, da ist die Küchenschabe durchaus eine realistische Chance der Inkarnation...Hitler war auch Vegetarier und Anhänger der Reinkarnation, wie sie in Tibet gelehrt wird...daher auch die Affinität zum Hakenkreuz...wie der wohl wieder inkarniert:-D

Der Prozeß der Läuterung dauert mehrere Leben bzw. sehr lange Zeiträume, eben weil er als autonomer Evolutionsprozeß gedacht ist, dem göttliche Gnade im besten Fall ein Stück weit zur Hilfe kommt......... Christlich gesehen ist hingegen nur eines heilsnotwendig: die Inkarnation Jesu Christi, das Kommen des Erlösers auf die Erde mit allen, bis zum Kreuzestod führenden Konsequenzen.........Biblisch begründeter Glaube geht davon aus, dass dem Menschen nur ein Leben geschenkt wird (Hebr. 9,27), dass er von Gott geliebt wird und keiner karmischen Aufarbeitung bedarf, wenn er unwiderruflich stirbt und – zum Gericht – aufersteht.

Die Auferstehungshoffnung hat ihren Grund nicht in einer karmischen Kausalität oder einer anthropologischen Konstante, sondern in Jesus Christus.


Karma und Gnade sind nicht miteinander in Einklang zu bringen.


auch hier weiter vertiefende Gedanken..

[b]Warum ich nicht an Reinkarnation glaube


Ich glaube nicht an die Reinkarnation, weil ich Jesus das Paradies glaube. Das Heilsziel der östlichen Religionen ist, endlich aufhören zu dürfen, nicht noch mal von vorne anfangen müssen. "Nirvana" nennt das der Buddhist - Verwehen, Verlöschen. Endlich eingehen können das große, wohltuende Nichts. Die Hindus sehen das etwas positiver: Sie verwehen und verlöschen nicht, sondern gehen auf in dem All-Einen. Aber auch hier: Das Individuum als solches hört auf, zu existieren und geht in das größere, all-umfassende Sein über. Paradies ist für die östlichen Religionen: Kein Individuum mehr sein, nicht mehr im üblichen Sinn leben müssen. Doch ich gestehe: Ich hänge ziemlich an meiner Individualität. Ich habe keine große Lust, mich in einer großen, "kosmischen Ursuppe" aufzulösen. Ich hänge an meiner Individualität, und ich halte das für etwas Ur-christliches. Denn Gott hat jeden von uns einzigartig geschaffen, und im Paradies, wie Jesus es uns vor Augen stellt, werden wir diese Individualität behalten. Wir werden ihm zufolge noch bzw. in bis dahin nie gekannter und erahnter Weise wir selbst sein. Und darauf freue ich mich.

Dr. Klaus Douglass


http://medicineman9.byethost8.com/reinkarnation.htm?i=1

http://www.eaec-de.org/Reinkarnation.html


Die Lüge der Reinkarnation

https://www.lichtarbeit-verführung.de/reinkarnation.html



1.Korinther 1
Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden; uns aber, die wir selig werden ist's eine Gotteskraft.

Denn es steht geschrieben: "Ich will zunichte machen die Weisheit der Weisen, und den Verstand der Verständigen will ich verwerfen."…

z

Zitrone(R)

E-Mail

19.03.2017, 08:31

@ Kaivalya

3 tägige Finsterniss - nur eine Strafe Gottes ?

»
» Ich lasse mich von niemanden zu irgendetwas zwingen noch herausfordern,
» wenn ICH es selbst nicht will/möchte - und wie ich schon schrieb, habe
» ich keine Zeit wegen der letzten Vorbereitungen. Aber Ihr könnt ja in
» aller Ruhe so weitermachen als würde die nächste Zeit alles so bleiben,
» wie es jetzt ist...




Es ist eine Form der Höflichkeit sowie des Anstandes eine in den Raum gestellte Behauptung auf Nachfrage zu belegen, dazu bist in diesem Fall, wie in anderen Fällen nicht fähig.....dies spricht für sich...

Deine Antwort im Vergleich:


Behauptung...es wird eine Steuer auf Walnussbäume erhoben.

Frage, wo steht das...Antwort von dir....im Steuergesetz

Welcher Paragraph, genauer Steuerparagraf...Fehlanzeige...auf nochmalige Nachfrage für einen Beleg.....Antwort: ...lies das Steuergesetz......
DeinVerhalten ist nicht O. K....wie vereinbarst Du es, wenn du doch wieder reinkarnierst, musst du es doch karmisch aufarbeiten.........

z

Roy(R)

19.03.2017, 08:51

@ Kaivalya

3 tägige Finsterniss - nur eine Strafe Gottes ?

Warum hast du es den so eilig, es vergehen noch Jahre bis der Russenangriff kommt.Die Unruhen in Deutschland werden sich langsam steigern da kommen noch einige Vorzeichen.
Dies Panikmache hilft dir nicht.

Gruß Roy

Dennis(R)

19.03.2017, 10:27

@ Roy

3 tägige Finsterniss - nur eine Strafe Gottes ?

Guten Morgen zusammen,

Kommt vor dem Russenangriff nicht zuerst das Große Erdbeben ?
The Big One ??

Ich dachte dieses würden die Russen oder wer auch sonst interesse an einer Eroberung Europas hat , als Glückliche Fügung betrachten um eine Eroberung Europas als einzige dafür berufene betrachten ??

Ich weiß nicht wo , in welcher Aussage eines Katholischen Heiligen , ich las dass , unsere Heiligen da oben soetwas nie zulassen !!!

Immerhin schildert das "Goldene Zeitalter" doch von allen Vorzügen die ein geheiligtes miteinander bewirkt. Also heilige Vorbereitungen treffen !

Wer flüchtet , flüchtet in einem gewissen Maß vor seinem Schatten !!
Es sind die Schattenwelten die geläutert werden.

Dennis

Tribun(R)

E-Mail

Naila,
19.03.2017, 16:11

@ Kaivalya

die letzten Vorbereitungen.....

» [i]
» Ich lasse mich von niemanden zu irgendetwas zwingen noch herausfordern,
» wenn ICH es selbst nicht will/möchte - und wie ich schon schrieb, habe
» ich keine Zeit wegen der letzten Vorbereitungen. Aber Ihr könnt ja in
» aller Ruhe so weitermachen als würde die nächste Zeit alles so bleiben,
» wie es jetzt ist...
[/i]

Hallo Kaivajya,

lese mal mein Buch, das oben verlinkt ist.
Anfangs als ich von Irlmaier und Co erfuhr packte mich die blanke Angst und ich begann Unmengen an Geld auszugeben um mich materiell vorzubereiten.

Die Angst blieb - bis ich mich auch richtig geistig vorbereitete. Zurück zu Jesus - den einzigen und wahrhaftigen Gott.

Damit möchte ich wirklich die materiellen Vorbereitungen auf eine andere, schlimmere Zeit nicht in Frage stellen. Aber ohne die richtige geistige Ausrichtung meines Lebens auf Jesus ist jegliche materielle Vorbereitung sinn und nutzlos.

Ich habe schon länger den Eindruck das sich einige Schreiber hier im Forum zu sehr und zu intensiv materiell vorbereiten. Manchmal erweckt das in mir den Eindruck als ob einige die Realität vergessen und sich blind NUR auf Seher wie Irlmaier und Co verlassen.

Ich möchte wieder mal hier einbringen, was mir Pastor Tscharnke am Telefon mitteilte.

"Nicht alle Schauungen und Visionen von Irlmaier und Co sind von der "guten" Seite. Auch der Teufel kennt die Zukunft, weis das er nicht mehr lange Zeit hat und auch er bringt manchen Menschen Visionen und Schauungen."

Denkt hier mal an die Visionen von E-Fisch.
Deshalb denke ich das schon einige der Irlmaier Aussagen in die Irre führen.
Und da meine ich hinterher nach der 3 tägigen Finsternis das Goldene Zeitalter mit der vereinten christlichen Kirche unter dem Papst. Sowie die großen Monarchen und die schnellen Dampfer auf der Donau, die wieder reichlich schnell Essen bringen. Und besonders die Aussagen der sicheren Gebiete finde ich nicht richtig.

Das übrigens meint auch der Pfarrer, in dessen Gemeinde ich jetzt regelmäßig zum Gottesdienst gehe.
Er sagte mir: Er glaube nicht an über die Bibel hinaus gehende Prophezeiungen.

Deshalb bitte ich alle hier Schreibenden und Mitlesende sich mit der materiellen Vorsorge nicht absolut verrückt machen zu lassen.

Natürlich ist auch die materielle Vorsorge wichtig. Bevor irgend welche Russen einmarschieren, wird es gesetzlose Zeiten geben an denen Aldi, Lidl und Norma zu haben werden.

ich betrachte die materielle Vorbereitung jetzt als ein Hobby an. Ich kaufe ab und zu Lebens und Gebrauchsgegenstände ein, mache mich aber nicht mehr damit verrückt.
Geistige Vorsorge ist wichtiger.

Gruß Tribun

---
Wir werden eine andere Zeit erleben, deshalb bereite ich mich vor.

Kaivalya(R)

19.03.2017, 19:58

@ Zitrone

wie immer ohne Belege...Reinkarnation die tödliche Lehre...

» » » » »Hallo Kaivalya,
» » » » »
» » » » » Du bist auf dem richtigen Weg, auch wenn einige das nicht im
» » » » Zusammenhang
» » » » » mit dem Großen Ganzen bringen können. Wenn man die Bibel
» mit
» » dem
» » » » » RICHTIGEN VERSTÄNDNIS liest (und nicht alles wörtlich
» nimmt),
» » » kann
» » » » man
» » » » » noch viel, viel mehr erkennen - wie z. B. die
» Reinkarnation
» » und
» » » das
» » » » » Karmagesetz!!!
»
»
» Wie immer K. bringst keine Belege....und damit bist du unglaubwürdig. Die
» Karmalehre ist eine tödliche Lehre...wer den Kreuzestod des Christus Jesus
» in seiner Tiefe und allen Ebenen begreifen und ergreifen kann, erkennt sehr
» schnell, dass die Karmalehre eine Lüge der Geisterwelt ist.
» Wäre die Karmalehre Wahrheit hätte es eines Jesus Christus nicht
» bedurft!
»
» Die vielfachen Existenzen werden als Experimentierfelder für die eigene
» Identitätskonstruktion betrachtet. Schicksal, Lebensprobleme, Ängste
» werden durch die Verwobenheit der unzähligen Biografien erklärbar –
» und dem Risiko herausfordernder Entscheidungen zu einem gewissen Grad
» entzogen. Das Dasein ist Kommen, Gehen und Wiederkehren......Einige
» Varianten der Wiedergeburt gehen davon aus, dass der Mensch sich im Laufe
» seiner vielen Leben durch moralisches Verhalten „hocharbeiten" wird. Das
» allein ist schon ziemlich abwegig, da doch die „Belastungen" durch
» negatives Karma im Laufe der Zeit immer größer wird (Jemand mit
» schlechtem Karma - also schlechten Lebens-Startbedingungen - wird es
» schwerer haben, ein moralisch gutes Leben zu führen; im nächsten Leben
» wird es dann noch schwerer - usw. usf.). Vollends unbegreiflich wird es
» jedoch, wenn auch die Wiedergeburt als Tier angenommen wird. Kann sich
» eine Küchenschabe moralisch so verhalten, dass sie im nächsten Leben
» aufsteigt? Gibt es heiligmäßige Kakerlaken? Kann sich ein Tier
» überhaupt moralisch verhalten?
»
» Aber selbst da sind die Reinkarnationsschwätzer sich nicht einig, denn es
» gibt welche, da ist die Küchenschabe durchaus eine realistische Chance der
» Inkarnation...Hitler war auch Vegetarier und Anhänger der Reinkarnation,
» wie sie in Tibet gelehrt wird...daher auch die Affinität zum
» Hakenkreuz...wie der wohl wieder inkarniert:-D
»
» Der Prozeß der Läuterung dauert mehrere Leben bzw. sehr lange
» Zeiträume, eben weil er als autonomer Evolutionsprozeß gedacht ist, dem
» göttliche Gnade im besten Fall ein Stück weit zur Hilfe kommt.........
» Christlich gesehen ist hingegen nur eines heilsnotwendig: die Inkarnation
» Jesu Christi, das Kommen des Erlösers auf die Erde mit allen, bis zum
» Kreuzestod führenden Konsequenzen.........Biblisch begründeter Glaube
» geht davon aus, dass dem Menschen nur ein Leben geschenkt wird (Hebr.
» 9,27), dass er von Gott geliebt wird und keiner karmischen Aufarbeitung
» bedarf, wenn er unwiderruflich stirbt und – zum Gericht – aufersteht.
»
» Die Auferstehungshoffnung hat ihren Grund nicht in einer karmischen
» Kausalität oder einer anthropologischen Konstante, sondern in Jesus
» Christus.
»
»
» Karma und Gnade sind nicht miteinander in Einklang zu bringen.
»
»
» auch hier weiter vertiefende Gedanken..
»
» [b]Warum ich nicht an Reinkarnation glaube

»
» Ich glaube nicht an die Reinkarnation, weil ich Jesus das Paradies
» glaube. Das Heilsziel der östlichen Religionen ist, endlich aufhören zu
» dürfen, nicht noch mal von vorne anfangen müssen. "Nirvana" nennt das
» der Buddhist - Verwehen, Verlöschen. Endlich eingehen können das große,
» wohltuende Nichts. Die Hindus sehen das etwas positiver: Sie verwehen und
» verlöschen nicht, sondern gehen auf in dem All-Einen. Aber auch hier: Das
» Individuum als solches hört auf, zu existieren und geht in das größere,
» all-umfassende Sein über. Paradies ist für die östlichen Religionen:
» Kein Individuum mehr sein, nicht mehr im üblichen Sinn leben müssen.
» Doch ich gestehe: Ich hänge ziemlich an meiner Individualität. Ich habe
» keine große Lust, mich in einer großen, "kosmischen Ursuppe"
» aufzulösen. Ich hänge an meiner Individualität, und ich halte das für
» etwas Ur-christliches. Denn Gott hat jeden von uns einzigartig geschaffen,
» und im Paradies, wie Jesus es uns vor Augen stellt, werden wir diese
» Individualität behalten. Wir werden ihm zufolge noch bzw. in bis dahin
» nie gekannter und erahnter Weise wir selbst sein. Und darauf freue ich
» mich.
»

» Dr. Klaus Douglass
»
»
» http://medicineman9.byethost8.com/reinkarnation.htm?i=1
»
» http://www.eaec-de.org/Reinkarnation.html
»
»
» Die Lüge der Reinkarnation
»
» https://www.lichtarbeit-verführung.de/reinkarnation.html
»
»
»
» 1.Korinther 1
» Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden; uns
» aber, die wir selig werden ist's eine Gotteskraft.
»
» Denn es steht geschrieben: "Ich will zunichte machen die Weisheit der
» Weisen, und den Verstand der Verständigen will ich verwerfen."…
»
» z

Schade!
Dann ist Dir einfach nicht mehr zu helfen, was mir wirklich sehr leid tut...

Kaivalya(R)

19.03.2017, 20:08

@ Zitrone

3 tägige Finsterniss - nur eine Strafe Gottes ?

» »
» » Ich lasse mich von niemanden zu irgendetwas zwingen noch
» herausfordern,
» » wenn ICH es selbst nicht will/möchte - und wie ich schon schrieb,
» habe
» » ich keine Zeit wegen der letzten Vorbereitungen. Aber Ihr könnt ja in
» » aller Ruhe so weitermachen als würde die nächste Zeit alles so
» bleiben,
» » wie es jetzt ist...

»
»
»
» Es ist eine Form der Höflichkeit sowie des Anstandes eine in den Raum
» gestellte Behauptung auf Nachfrage zu belegen, dazu bist in diesem Fall,
» wie in anderen Fällen nicht fähig.....dies spricht für sich...
»
» Deine Antwort im Vergleich:
»
»
» Behauptung...es wird eine Steuer auf Walnussbäume erhoben.
»
» Frage, wo steht das...Antwort von dir....im Steuergesetz
»
» Welcher Paragraph, genauer Steuerparagraf...Fehlanzeige...auf nochmalige
» Nachfrage für einen Beleg.....Antwort: ...lies das Steuergesetz......
» DeinVerhalten ist nicht O. K....wie vereinbarst Du es, wenn du doch wieder
» reinkarnierst, musst du es doch karmisch aufarbeiten.........

Deine Zeilen zeigen mir wieder, daß Du nichts verstanden hast,schade!
Da Du an die Reinkarnation sowieso nicht glaubst, braucht Dich meine karmische Aufarbeitng auch nicht zu kümmern - ich komme sehr gut damit zurecht...
»
» z

Simon(R)

E-Mail

19.03.2017, 20:17

@ Tribun

die letzten Vorbereitungen.....

» » [i]
» » Ich lasse mich von niemanden zu irgendetwas zwingen noch
» herausfordern,
» » wenn ICH es selbst nicht will/möchte - und wie ich schon schrieb,
» habe
» » ich keine Zeit wegen der letzten Vorbereitungen. Aber Ihr könnt ja in
» » aller Ruhe so weitermachen als würde die nächste Zeit alles so
» bleiben,
» » wie es jetzt ist...
[/i]
»
» Hallo Kaivajya,
»
» lese mal mein Buch, das oben verlinkt ist.
» Anfangs als ich von Irlmaier und Co erfuhr packte mich die blanke Angst
» und ich begann Unmengen an Geld auszugeben um mich materiell
» vorzubereiten.
»
» Die Angst blieb - bis ich mich auch richtig geistig vorbereitete. Zurück
» zu Jesus - den einzigen und wahrhaftigen Gott.
»
» Damit möchte ich wirklich die materiellen Vorbereitungen auf eine andere,
» schlimmere Zeit nicht in Frage stellen. Aber ohne die richtige geistige
» Ausrichtung meines Lebens auf Jesus ist jegliche materielle Vorbereitung
» sinn und nutzlos.
»
» Ich habe schon länger den Eindruck das sich einige Schreiber hier im
» Forum zu sehr und zu intensiv materiell vorbereiten. Manchmal erweckt das
» in mir den Eindruck als ob einige die Realität vergessen und sich blind
» NUR auf Seher wie Irlmaier und Co verlassen.
»
» Ich möchte wieder mal hier einbringen, was mir Pastor Tscharnke am
» Telefon mitteilte.
»
» "Nicht alle Schauungen und Visionen von Irlmaier und Co sind von der
» "guten" Seite. Auch der Teufel kennt die Zukunft, weis das er nicht mehr
» lange Zeit hat und auch er bringt manchen Menschen Visionen und
» Schauungen."

Ja das kann sein, ich muss lediglich noch 4-5 Monate warten, damit ich weis ob meine Eingebungen von Oben sind oder von dem der unter Zeitdruck steht! Ich meine damit meine jüngst hier beschriebene Eingebung vom Sternzeichen im September und dem vorangehendem Sturm! Wir werden sehen....

»
» Denkt hier mal an die Visionen von E-Fisch.
» Deshalb denke ich das schon einige der Irlmaier Aussagen in die Irre
» führen.
» Und da meine ich hinterher nach der 3 tägigen Finsternis das Goldene
» Zeitalter mit der vereinten christlichen Kirche unter dem Papst. Sowie die
» großen Monarchen und die schnellen Dampfer auf der Donau, die wieder
» reichlich schnell Essen bringen. Und besonders die Aussagen der sicheren
» Gebiete finde ich nicht richtig.
»
» Das übrigens meint auch der Pfarrer, in dessen Gemeinde ich jetzt
» regelmäßig zum Gottesdienst gehe.
» Er sagte mir: Er glaube nicht an über die Bibel hinaus gehende
» Prophezeiungen.
»
» Deshalb bitte ich alle hier Schreibenden und Mitlesende sich mit der
» materiellen Vorsorge nicht absolut verrückt machen zu lassen.
»
» Natürlich ist auch die materielle Vorsorge wichtig. Bevor irgend welche
» Russen einmarschieren, wird es gesetzlose Zeiten geben an denen Aldi, Lidl
» und Norma zu haben werden.
»
» ich betrachte die materielle Vorbereitung jetzt als ein Hobby an. Ich
» kaufe ab und zu Lebens und Gebrauchsgegenstände ein, mache mich aber
» nicht mehr damit verrückt.
» Geistige Vorsorge ist wichtiger.
»
» Gruß Tribun

Kaivalya(R)

19.03.2017, 21:04

@ Zitrone

wie immer ohne Belege...Reinkarnation die tödliche Lehre...

» » » » »Hallo Kaivalya,
» » » » »
» » » » » Du bist auf dem richtigen Weg, auch wenn einige das nicht im
» » » » Zusammenhang
» » » » » mit dem Großen Ganzen bringen können. Wenn man die Bibel
» mit
» » dem
» » » » » RICHTIGEN VERSTÄNDNIS liest (und nicht alles wörtlich
» nimmt),
» » » kann
» » » » man
» » » » » noch viel, viel mehr erkennen - wie z. B. die
» Reinkarnation
» » und
» » » das
» » » » » Karmagesetz!!!
»
»
» Wie immer K. bringst keine Belege....und damit bist du unglaubwürdig.

Ich habe es sehr wohl belegt mit einem Link - jetzt willst Du die Worte der Bibel über Reinkarnation nicht annehmen???


Die
» Karmalehre ist eine tödliche Lehre...wer den Kreuzestod des Christus Jesus
» in seiner Tiefe und allen Ebenen begreifen und ergreifen kann, erkennt sehr
» schnell, dass die Karmalehre eine Lüge der Geisterwelt ist.
» Wäre die Karmalehre Wahrheit hätte es eines Jesus Christus nicht
» bedurft!
»
» Die vielfachen Existenzen werden als Experimentierfelder für die eigene
» Identitätskonstruktion betrachtet. Schicksal, Lebensprobleme, Ängste
» werden durch die Verwobenheit der unzähligen Biografien erklärbar –
» und dem Risiko herausfordernder Entscheidungen zu einem gewissen Grad
» entzogen. Das Dasein ist Kommen, Gehen und Wiederkehren......Einige
» Varianten der Wiedergeburt gehen davon aus, dass der Mensch sich im Laufe
» seiner vielen Leben durch moralisches Verhalten „hocharbeiten" wird. Das
» allein ist schon ziemlich abwegig, da doch die „Belastungen" durch
» negatives Karma im Laufe der Zeit immer größer wird (Jemand mit
» schlechtem Karma - also schlechten Lebens-Startbedingungen - wird es
» schwerer haben, ein moralisch gutes Leben zu führen; im nächsten Leben
» wird es dann noch schwerer - usw. usf.). Vollends unbegreiflich wird es
» jedoch, wenn auch die Wiedergeburt als Tier angenommen wird. Kann sich
» eine Küchenschabe moralisch so verhalten, dass sie im nächsten Leben
» aufsteigt? Gibt es heiligmäßige Kakerlaken? Kann sich ein Tier
» überhaupt moralisch verhalten?
»
» Aber selbst da sind die Reinkarnationsschwätzer sich nicht einig, denn es
» gibt welche, da ist die Küchenschabe durchaus eine realistische Chance der
» Inkarnation...Hitler war auch Vegetarier und Anhänger der Reinkarnation,
» wie sie in Tibet gelehrt wird...daher auch die Affinität zum
» Hakenkreuz...wie der wohl wieder inkarniert:-D
»
» Der Prozeß der Läuterung dauert mehrere Leben bzw. sehr lange
» Zeiträume, eben weil er als autonomer Evolutionsprozeß gedacht ist, dem
» göttliche Gnade im besten Fall ein Stück weit zur Hilfe kommt.........
» Christlich gesehen ist hingegen nur eines heilsnotwendig: die Inkarnation
» Jesu Christi, das Kommen des Erlösers auf die Erde mit allen, bis zum
» Kreuzestod führenden Konsequenzen.........Biblisch begründeter Glaube
» geht davon aus, dass dem Menschen nur ein Leben geschenkt wird (Hebr.
» 9,27), dass er von Gott geliebt wird und keiner karmischen Aufarbeitung
» bedarf, wenn er unwiderruflich stirbt und – zum Gericht – aufersteht.
»
» Die Auferstehungshoffnung hat ihren Grund nicht in einer karmischen
» Kausalität oder einer anthropologischen Konstante, sondern in Jesus
» Christus.
»
»
» Karma und Gnade sind nicht miteinander in Einklang zu bringen.
»
»
» auch hier weiter vertiefende Gedanken..
»
» [b]Warum ich nicht an Reinkarnation glaube

»
» Ich glaube nicht an die Reinkarnation, weil ich Jesus das Paradies
» glaube. Das Heilsziel der östlichen Religionen ist, endlich aufhören zu
» dürfen, nicht noch mal von vorne anfangen müssen. "Nirvana" nennt das
» der Buddhist - Verwehen, Verlöschen. Endlich eingehen können das große,
» wohltuende Nichts. Die Hindus sehen das etwas positiver: Sie verwehen und
» verlöschen nicht, sondern gehen auf in dem All-Einen. Aber auch hier: Das
» Individuum als solches hört auf, zu existieren und geht in das größere,
» all-umfassende Sein über. Paradies ist für die östlichen Religionen:
» Kein Individuum mehr sein, nicht mehr im üblichen Sinn leben müssen.
» Doch ich gestehe: Ich hänge ziemlich an meiner Individualität. Ich habe
» keine große Lust, mich in einer großen, "kosmischen Ursuppe"
» aufzulösen. Ich hänge an meiner Individualität, und ich halte das für
» etwas Ur-christliches. Denn Gott hat jeden von uns einzigartig geschaffen,
» und im Paradies, wie Jesus es uns vor Augen stellt, werden wir diese
» Individualität behalten. Wir werden ihm zufolge noch bzw. in bis dahin
» nie gekannter und erahnter Weise wir selbst sein. Und darauf freue ich
» mich.
»

» Dr. Klaus Douglass
»
»
» http://medicineman9.byethost8.com/reinkarnation.htm?i=1
»
» http://www.eaec-de.org/Reinkarnation.html
»
»
» Die Lüge der Reinkarnation
»
» https://www.lichtarbeit-verführung.de/reinkarnation.html
»
»
»
» 1.Korinther 1
» Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden; uns
» aber, die wir selig werden ist's eine Gotteskraft.
»
» Denn es steht geschrieben: "Ich will zunichte machen die Weisheit der
» Weisen, und den Verstand der Verständigen will ich verwerfen."…
»
» z

Adler(R)

19.03.2017, 22:09

@ Dennis

3 tägige Finsterniss - nur eine Strafe Gottes ?

Lieber Dennis,

» Kommt vor dem Russenangriff nicht zuerst das Große Erdbeben ?
» The Big One ??

mit the Big One meinst Du wahrscheinlich das für die Westküste der USA erwartete sehr große Beben in der Zukunft? Die Antwort hierfür lautet: "Ja."

» Ich dachte dieses würden die Russen oder wer auch sonst interesse an
» einer Eroberung Europas hat , als Glückliche Fügung betrachten um eine
» Eroberung Europas als einzige dafür berufene betrachten ??

Wo hattest Du denn das gelesen? Die Russen werden in Europa einfallen, wenn die Engländer und US-Amerikaner, aus welchen Gründen auch immer, sehr stark mit sich selbst beschäftigt sein werden. Diese Situation wird also von den Russen ausgenutzt werden, um sich die EU einzuverleiben bzw. sich diese dem eigenen Machtbereich Untertan zu machen. Dies würde ich jedoch nicht als glückliche Fügung, sondern schlichtweg als Ausnutzung einer günstigen Gelegenheit interpretieren.


Lieben Gruß,

Adler

Dennis(R)

20.03.2017, 15:31

@ Adler

3 tägige Finsterniss - nur eine Strafe Gottes ?

Hallo Adler,


ich kann die Frage nicht genau beantworten : Wo ich das las !
Entschuldigung.

Ich hab eine ziemlich lange Zeit, und auch immer mal wieder sporadisch, damit verbracht, meine gesehenen Standbilder einzuordnen.

Dabei hab ich einiges an Buchmaterial aus allem möglichen Bereichen durchsucht, nach einer Antwort auf das was kommt. Die Zeit war ein treibendes Thema !

Nun, hab ich vor Zeiten ausgemistet um Ballast zu entsorgen, leider fand ich niemanden der sich für die Bücher interessierte, das war vor der Zeit als ich auf das Forum hier stieß. Also schon ca. 7 Jahre her !!
Ich hab erst seit 2011 einen PC , also hab noch ganz nach alter Handwerkskunst Bücher durchblättert , und die Meisten Texte tatsächlich auch selber gelesen !!
Aber was wo drinnenstand, kann ich Heut nicht mehr zusammenbringen, da ich ja Hauptsächlich nach einer Bestätigung für das von mir gesehene suchte !

Wenn ich mich just im Moment erinnere, glaub ich hab ich es in den neueren . . .oder gar bei Pater Paisios interpretiert.
Ich legte immer ein paar Bücher nebeneinander und verglich bestimmte Wörter wie zbsp. Zwei Verbündete führen Krieg . . . und fand dann in anderen Texten den selben Satzbau ! Meine Haupttexte waren Berichte über luzides Träumen , Katholische Heilige (Fatima, Pater Pio) , und die Offenbarung des Johannes.

Ich selbst kenne in etwas den "Fahrplan" einzig anhand meines gefühlten wissens... und das ist für manche zuwenig, und inzwischen auch etwas zu Spät , um zu vertrauen.

Es kann aber durchaus auch sein ich habs bei BB und Taurec in der Quellensammlung gelesen. Die ist eigentlich fürs oberflächliche recht gut sortiert.

Auf der Anderen Seite, kann jeder selber drauf kommen der die Hintergründe und Strippenzieher der NWO kennt. Verschwunden Flugzeuge mit den Goldreserven eines gerade von den Amis befreiten Staates , Kennedy (FED), GB-Kolonialismus , 33 Tage Papst , 9/11. Also eigentlich alles Themen die die letzten Jahrzehnten in den Tagesmedien präsemt waren .

Dennis

Kaivalya(R)

20.03.2017, 21:22

@ Tribun

die letzten Vorbereitungen.....

» » [i]
» » Ich lasse mich von niemanden zu irgendetwas zwingen noch
» herausfordern,
» » wenn ICH es selbst nicht will/möchte - und wie ich schon schrieb,
» habe
» » ich keine Zeit wegen der letzten Vorbereitungen. Aber Ihr könnt ja in
» » aller Ruhe so weitermachen als würde die nächste Zeit alles so
» bleiben,
» » wie es jetzt ist...
[/i]
»
» Hallo Kaivajya,
»
» lese mal mein Buch, das oben verlinkt ist.
» Anfangs als ich von Irlmaier und Co erfuhr packte mich die blanke Angst
» und ich begann Unmengen an Geld auszugeben um mich materiell
» vorzubereiten.
»
» Die Angst blieb - bis ich mich auch richtig geistig vorbereitete. Zurück
» zu Jesus - den einzigen und wahrhaftigen Gott.
»
» Damit möchte ich wirklich die materiellen Vorbereitungen auf eine andere,
» schlimmere Zeit nicht in Frage stellen. Aber ohne die richtige geistige
» Ausrichtung meines Lebens auf Jesus ist jegliche materielle Vorbereitung
» sinn und nutzlos.
»
» Ich habe schon länger den Eindruck das sich einige Schreiber hier im
» Forum zu sehr und zu intensiv materiell vorbereiten. Manchmal erweckt das
» in mir den Eindruck als ob einige die Realität vergessen und sich blind
» NUR auf Seher wie Irlmaier und Co verlassen.
»
» Ich möchte wieder mal hier einbringen, was mir Pastor Tscharnke am
» Telefon mitteilte.
»
» "Nicht alle Schauungen und Visionen von Irlmaier und Co sind von der
» "guten" Seite. Auch der Teufel kennt die Zukunft, weis das er nicht mehr
» lange Zeit hat und auch er bringt manchen Menschen Visionen und
» Schauungen."
»
» Denkt hier mal an die Visionen von E-Fisch.
» Deshalb denke ich das schon einige der Irlmaier Aussagen in die Irre
» führen.
» Und da meine ich hinterher nach der 3 tägigen Finsternis das Goldene
» Zeitalter mit der vereinten christlichen Kirche unter dem Papst. Sowie die
» großen Monarchen und die schnellen Dampfer auf der Donau, die wieder
» reichlich schnell Essen bringen. Und besonders die Aussagen der sicheren
» Gebiete finde ich nicht richtig.
»
» Das übrigens meint auch der Pfarrer, in dessen Gemeinde ich jetzt
» regelmäßig zum Gottesdienst gehe.
» Er sagte mir: Er glaube nicht an über die Bibel hinaus gehende
» Prophezeiungen.
»
» Deshalb bitte ich alle hier Schreibenden und Mitlesende sich mit der
» materiellen Vorsorge nicht absolut verrückt machen zu lassen.
»
» Natürlich ist auch die materielle Vorsorge wichtig. Bevor irgend welche
» Russen einmarschieren, wird es gesetzlose Zeiten geben an denen Aldi, Lidl
» und Norma zu haben werden.
»
» ich betrachte die materielle Vorbereitung jetzt als ein Hobby an. Ich
» kaufe ab und zu Lebens und Gebrauchsgegenstände ein, mache mich aber
» nicht mehr damit verrückt.
» Geistige Vorsorge ist wichtiger.
»
» Gruß Tribun


Hallo Tribun,

ich kenne weder Dein Buch, noch Pastor Tscharnke.
Ich bin seit vielen Jahren geistig vorbereitet, völlig entspannt und die materiellen Dinge werden jetzt noch nebenbei erledigt.

Wenn der Pastor so über A. Irlmaier´s Prophezeiungen ( u. a. )denkt, dann sollte er mal Edward Korkowski lesen. Würde mich interessieren, was er dazu sagt! ICH glaube beiden und vielen mehr (ohne mich verrückt zu machen :-) ).

Ich möchte mich hier nur nicht in eine Diskussion ziehen lassen, die jemand anderer mir aufdrängen will.

Habt Ihr schon einmal darüber nachgedacht, warum über 80 Millarden Menschen auf diesem blauen Planeten leben, so viel wie noch nie?
Wir leben in der Endzeit und wie ich immer sagen, haben wir uns hier zum FINALE "getroffen". JETZT leben wir unser Karma aus aufgrund der vielen Reinkarnationen, in denen wir alle schon alles getan haben (alles Böse und vieles Gute).

Der Buddhismus sagt, wenn wir unser ganzes Karma komplett ausgelebt/abgearbeitet haben, erlangen wir NIRVANA.
Nirvana bedeutet ausgeblasen/ausgelöscht - was heißt: wir sind für diese Erde und ihren Bewohnern nicht mehr erreichbar, und absolute Glückseligkeit.... Beim heutigen Buddhismus würde sich der Buddha im Grabe umdrehen - wie Jesus auch mit dem heutigen Christentum, Mohammed mit den heutigen Islam, usw.

Am Ende der Apokalypse im Kleinen werden ALLE Religionen "gereinigt", wieder gelehrt.
So wie die Christen Jesus erwarten, warten die Moslems auf ihren Allah, die Buddhinten auf ihren Buddha, usw. - Keine von ihnen wird kommen, sondern es ist eine Schrift, die es schon von Anfang an da und rein war, verloren ging und in Kürze wieder allen Menschen gelehrt werden wird!
Das war es schon.
Ich hoffe sehr, ich habe niemanden von Euch gelangweilt.
:-)

Gruß
Kaivalya


Das wollte ich so nebenbei nur mal erwähnt haben

22236 Postings in 2388 Threads, 325 registrierte User, 25 User online (0 reg., 25 Gste)
Prophezeiungsforum (aktuelles Weltgeschehen im Licht der Bibel) | Kontakt
RSS Feed
Amazon-Link (Test) _____________ powered by my little forum